Unabhängige News und Infos

Der Mob hat nicht gesiegt!

Der Mob hat nicht gesiegt!

Der Mob hat nicht gesiegt! So feiern die angeblich konservativen Fox News die angebliche Niederlage des angeblichen Mob. Seht selbst:

FoxNews zeigte endlich sein wahres Gesicht während des Wahldiebstahls, als man verkündete, dass Trump die Wahl verloren hat, lange bevor irgendwelche Beweise zur Unterstützung dieser These auftauchten. Es ist nun überdeutlich, dass FoxNews mit wenigen Ausnahmen (vor allem Tucker Carlson) sehr wohl auf der gleichen Seite wie CNN und der Rest steht. Was ist also gerade passiert und was findet jetzt statt?

Die Amerikaner wurden einer Gehirnwäsche unterzogen, um Dinge, die ihnen nicht gefallen oder die sie nicht verstehen, als „sozialistisch“ oder sogar „marxistisch“ zu bezeichnen. Die traurige Realität ist, dass die meisten Amerikaner aufrichtig glauben, dass Alexandria Ocasio-Cortez oder Bernie Sanders „Sozialisten“ sind, und wenn sie moderne Filme sehen, die lächerlicherweise mit „Minderheiten“ und Gender-Fluid-Freaks gefüllt sind – das sei ein Fall von „kulturellem Marxismus“ (ein völlig bedeutungsloser Begriff, nebenbei bemerkt!). Das ist alles völliger Blödsinn. Weder Marxismus noch Sozialismus haben irgendetwas mit BLM, Antifa, Nancy Pelosi oder Chuck Schumer zu tun (tatsächlich legt der Marxismus Wert auf echtes Recht und Ordnung!). Ich kann mir hier nicht die Zeit und den Platz nehmen, um den Marxismus zu diskutieren, aber ich glaube, dass es ein analytisches Werkzeug gibt, das wir uns vom marxistischen Denken leihen können, um zu versuchen, dem, was gerade in den USA passiert ist, einen Sinn zu geben. Lasst uns mit einer einfachen Frage beginnen:

Falls „der Mob“ nicht gewonnen hat, wer dann?

Ganz sicher nicht das abstrakte Konzept von „Recht und Ordnung“. Zum einen ist es jetzt mehr als deutlich