Ein 18-jähriges Mädchen benötigte nach dem Johnson & Johnson-Impfstoff aufgrund von Blutgerinnseln drei Gehirnoperationen

Ein Teenager aus Nevada fiel ins Koma, wurde an ein Beatmungsgerät angeschlossen und musste drei Gehirnoperationen über sich ergehen lassen, nachdem sie etwa eine Woche nach Erhalt des Johnson & Johnson-Impfstoffs Blutgerinnsel entwickelt hatte. Ein Teenager aus Nevada, der den Johnson & Johnson (J&J) COVID-Impfstoff am 1. April erhielt, musste sich drei Gehirnoperationen unterziehen, um … Ein 18-jähriges Mädchen benötigte nach dem Johnson & Johnson-Impfstoff aufgrund von Blutgerinnseln drei Gehirnoperationen weiterlesen