Unabhängige News und Infos

Senatsanhörungen für Bidens Sicherheitskabinett zeigen parteiübergreifende Einigkeit für Krieg und Reaktion
Der Republikanische Senator Lindsey Graham (South Carolina) bei einer Anhörung zur Bestätigung des Außenministerkandidaten Anthony Blinken vor dem Außenpolitikausschuss des Senats auf dem Capitol Hill in Washington, 19. Januar 2021 (Alex Edelman/Pool via AP)

Senatsanhörungen für Bidens Sicherheitskabinett zeigen parteiübergreifende Einigkeit für Krieg und Reaktion

Im Vorfeld der Amtsantrittsrede des künftigen Präsidenten Joe Biden, in der dieser fast ein Dutzend Mal über die Notwendigkeit von Einigkeit sprach, veranstaltete der Senat Anhörungen zur Bestätigung der wichtigen Kandidaten von Bidens Sicherheitskabinett. Der Tenor dieser Sitzungen machte deutlich, dass eine der Grundlagen für die Einigkeit zwischen der künftigen Regierung und den Republikanern ein parteiübergreifendes Einvernehmen über den Kurs der imperialistischen Aggressionen im Ausland sein wird. Die gleichen Republikaner hatten zuvor versucht, Bidens Wahlsieg unter anderem durch den faschistischen Putschversuch im Kapitol vom 6. Januar für nichtig zu erklären.

Die drei Nominierten, die am Dienstag vor Ausschüssen des Senats erschienen, waren Anthony Blinken (Außenpolitikausschuss), Lloyd Austin (Militärausschuss) und Avril Haines (Geheimdienstausschuss).