Unabhängige News und Infos

Thailand überlegt sich Impfpaket für Touristen anzubieten
Pornprom Satrabhaya

Thailand überlegt sich Impfpaket für Touristen anzubieten

Reiseveranstalter haben die Idee ins Spiel gebracht, Reisende mit Impfpaketen anzulocken, nachdem die erste Charge der Impfungen im Februar an Risikogruppen verteilt wurde.

„Nachdem die Impfstoffe angekommen sind, brauchen wir bis zum zweiten Quartal dieses Jahres einen Plan für den Tourismus, um mehr Nachfrage zu schaffen“, sagte Chamnan Srisawat, Präsident des Tourism Council of Thailand (TCT).

Die einmonatigen Reisepakete sollen 150.000 Baht (ca. 4000 Euro) kosten, einschließlich einer 14-tägigen Quarantäne in einer alternativen staatlichen oder lokalen Quarantäneeinrichtung und der Kosten für die Impfung.

Der Tourismusplan zielt darauf ab, einreisende Reiseveranstalter und Hoteliers an wichtigen Tourismuszielen zu unterstützen, die nach einer langen Pause immer noch stark auf den internationalen Markt angewiesen sind.

Wenn die Food and Drug Administration private Krankenhäuser genehmigt, die mehr Covid-19 Impfstoffe reservieren, können Reiseveranstalter mit Krankenhäusern zusammenarbeiten, um Impfungen für ausländische Reisende anzubieten, sagte er.

Herr Chamnan sagte, die Idee befinde sich in einem frühen Stadium der Diskussion und erfordere aber noch mehr Überlegungen, wie die Verfügbarkeit von Impfstoffen in Thailand und eine staatliche Bestimmung ihrer Wahrscheinlichkeit.

„Die Tourismusunternehmen werden nicht in der Lage sein, sich über Wasser zu halten, bis die Massenimpfprogramme weltweit stattfinden“, sagte er. Mehr Details in der Quelle.