Unabhängige Analysen und Informationen zu Geopolitik, Wirtschaft, Gesundheit, Technologie

„Wer die Menschen kontrollieren will, muss das CO₂ kontrollieren“.

„Wer die Menschen kontrollieren will, muss das CO₂ kontrollieren“.

Während in ganz Europa Bauernproteste stattfinden, trifft sich der niederländische Abgeordnete Rob Roos mit Del Bigtree von The HighWire, um über den Klimabetrug zu sprechen, der von radikalen globalistischen Eliten in der westlichen Welt vorangetrieben wird, um mehr Macht und Kontrolle zu erlangen.

„Die Eliten wenden sich gegen Familienwerte, natürliche Nahrungsmittel und Freiheit. Wenn man ein Elektroauto kaufen muss – fast doppelt so teuer – und die Leute es sich nicht leisten können, geht es nicht nur um das Auto. Es geht darum, dass man nirgendwo hinfahren kann und auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen ist“, erklärte Roos.

Er sagte: „Es geht auch um Digitalisierung – was wir sehen, ist die digitale Identität und die digitale Währung der Zentralbank – es geht um eine neue Form des Kommunismus“.

„Wenn man die Menschen kontrollieren will, muss man das CO₂ kontrollieren – denn alles, was wir im Leben tun, atmen, leben, reisen, essen – alles, was wir im Leben tun, führt zu CO₂-Emissionen. Und wenn man das CO₂ kontrollieren kann, kann man auch die Menschen kontrollieren“, sagte Roos.

Er fügte hinzu, dass die ultimative Kontrolle entsteht, wenn die Globalisten die digitalen Identitäten der Menschen mit der digitalen Währung der Zentralbank verknüpfen.

Bigtree antwortete: Vieles davon [die Übernahme des Westens durch die Globalisten] wurde während des Covid-Prozesses beschleunigt. Er wies darauf hin, dass das WEF die Covid-Ära als „Great Reset“ bezeichnet habe.

Wir haben 1.600 Wissenschaftler, darunter zwei Nobelpreisträger, zitiert, die in einem Brief erklärt haben: „Es gibt keine Klimakatastrophe. Doch unter dem Deckmantel einer drohenden Klimakatastrophe schüren globalistische Eliten, NGOs, Regierungen, Politiker, Megakonzerne und natürlich die etablierten Medien die Klimaangst, um einen gesellschaftlichen Reset einzuleiten.

Der wichtigste Satz aus Roos‘ Interview, den man sich merken sollte, lautet: „Wenn man das CO₂ kontrollieren kann, kann man auch die Menschen kontrollieren. „

Wenn Sie sich also das nächste Mal über radikale progressive Politiker und skrupellose Milliardäre wie Bill Gates aufregen, die sich für eine „grüne“ Politik einsetzen, fragen Sie sich: Führen diese neuen Maßnahmen zu einem Verlust an Freiheiten?

Das komplette Interview: