Unabhängige News und Infos

WHO, Pandemie-Trickbetrüger? Verrufene Organisation räumt ein das Überschreitung von PCR Ct-Wert Falsch-Positiv-Rate explodieren läßt .How Come? (OP-ED)

WHO, Pandemie-Trickbetrüger? Verrufene Organisation räumt ein das Überschreitung von PCR Ct-Wert Falsch-Positiv-Rate explodieren läßt .How Come? (OP-ED)

Bekanntlich fühlt sich die Weltgesundheitsorganisation (WHO), insbesondere im Zuge von eigens deklarierten “Pandemien”, geradezu manisch dazu hingerissen Definitionsänderungen vorzunehmen, die Absatzmärkte für Pharmaka schaffen und auserwählten Industriezweigen Türen öffnen.

Das Vorspiel des entlarvten Schweinegrippe-Debakels- bei dem übrigens sämtliche Player involviert waren, die als Corona-Dirigenten in die Geschichte eingehen werden – stammt aus der Feder der WHO. Genaugenommen hatte diese willkürlich den Rotstift angesetzt, um ihre eigene Definition für eine Pandemie zu kastrieren. Bevor der zensorische Eingriff stattfand hieß es, dass weltweit simultan stattfindende Epidemien eine hohe Anzahl von schweren Krankheitsverläufen und Todesfällen generieren müssten, ehe der globale Notstand ausgerufen werden könnte. Durch das Wegfallen jener zwei Kriterien, erklärte sich die Gesundheitsagentur der Vereinten Nationen zum übersensiblen “Pandemie-Watchdog”. Laut der zensierten Pandemie-Verklärung soll es nunmehr hinlänglich sein, wenn ein harmloser Grippeerreger eine Weltreise macht. Ob er auf seinem Trip arg vielen Menschen schwer zusetzt oder letales Unheil anrichtet, sind keine kompromisslosen Kriterien mehr, um in der Virus-Hall of Fame aufgenommen zu werden. Hauptsache auserkorene pathogene Manchurian-Kandidaten weisen die Eigenschaft auf, sich nicht von anderen Grippeerregern zu unterscheiden. Damit ungeeignete Testverfahren greifen und exponentielle Wachstumskurven erzeugen können.