Unabhängige News und Infos

Gefährliche und korrupte Medizin – Ehemaliger Chefarzt packt aus

Gefährliche und korrupte Medizin – Ehemaliger Chefarzt packt aus

Dr. Gerd Reuther hat 30 Jahre in verschiedenen Kliniken als Radiologe gearbeitet, davon 23 Jahre als Chefarzt. Mit 55 Jahren stieg er aus dem Gesundheitssystem aus, das er für grundlegend renovierungsbedürftig hält. Seitdem verarbeitet er seine Erfahrungen in verschiedenen Büchern, in denen er mit Ärzten und Wissenschaftlern hart ins Gericht geht. Nicht Heilung sei das Ziel, sondern weitgehend Symptombehandlung – zugunsten der Pharma-Industrie. Er sieht jene in großen Teilen mitverantwortlich für die derzeitige Corona-Tyrannei, sie seien „Erfüllungsgehilfen der Mächtigen“, die die Fakten bewusst ignorierten. Wir bringen nachfolgend die Transkription seiner Aussagen in einem Interview mit dem österreichischen Sender AUF1 vom 3.8.2021. (hl)

Dr. Gerd Reuther im Interview

Warum er seinen Beruf aufgab

„Ich habe im Laufe meiner beruflichen Tätigkeit immer in verschiedenen Kliniken in leitender Stellung zunehmend feststellen müssen, dass die Medizin nicht das leistet, was sie vorgibt, nämlich Heilung und Besserung, sondern