LIEBEN DANK UND EINE BITTE

Liebe Leser

Wie immer an dieser Stelle…;)

Unsere Arbeit ist sehr zeitintensiv. Das suchen und finden von vertrauenswürdigen Informationen und News verlangt nicht nur Zeit, sonder auch ein grundsätzliches Wissen über das Weltgeschehen und die Hintergründe. Auch die Übersetzungen von Englischen Artikeln braucht viel Zeit. Sind zwar nicht immer perfekt, aber verständlich.

Die meisten großen Medienkonzerne werden gesteuert und beeinflusst von Interessengruppen und können so mit nicht mehr frei und unabhängig berichten.

Wir werden nicht von Vereinen, Verbänden, Parteien oder sonstige Lobbygruppen unterstützt . Wir schalten keine Werbung, auch wirst du bei uns nicht von lästigen Pop-ups belästigt oder genötigt den Adblocker zu deaktivieren, daher sind wir auf deine Hilfe angewiesen.

Wir werden momentan von Google und den anderen Konzernen klar zensiert und teilweise als Fake-News Seite an oberster Stelle beworben. Diese Maßnahmen wurden von den Internetgiganten ja schon angekündigt und haben nun auch unsere Seite erreicht. Daher sichert euch unsere Webseite in dem das ihr sie zu den Favoriten im Browser hinzufügt. Bitte weiter sagen….;)

Liebe Grüße Don R. Wetter und sein Team

Erhaltende Spenden im Monat September Total SFr. 805.-

Erhaltende Spenden vom 1. Okt. bis 4. Okt. SFr. 98.-

Erhaltende Spenden vom 5. Okt. bis 11. Okt. SFr. 205.- (Total Okt. 303.-)

Erhaltende Spenden vom 12. Okt. bis 18. Okt. SFr. 198.- (Total Okt. 501.-)

Bitte keine  Beträge von 1.- Sfr./Euro oder tiefer spenden! Solche tiefe Beträge werden bei PayPal oder auch Banken gleich als Spesen bez. Gebühr einbehalten. Ihr spendet so nur der Finanzmafia. Da haben wir nichts davon!

VIELEN ❤LICHEN UND LIEBEN DANK an alle die uns unterstützen uns unsere Arbeit honorieren.
(Monatlicher Bedarf zur Deckung der Mindestkosten Sfr. 900.- )

☛ ☛ Spenden per Überweisung ☚ ☚
Empfänger: Uncut-news, Tösstalstrasse, 8405 Winterthur – Schweiz

Zweck: Spende
IBAN: CH15 0070 0110 0022 5753 1
BIC (SWIFT-Adresse) ZKBKCHZZ80A

oder per PayPal.  Klick PayPal-Banner rechts in der Leiste

Bild könnte enthalten: Ozean, Himmel, Text, Wasser und im Freien

Worüber unsere Medien schweigen – Tacheles #17

Öl, Militär und Nukleartechnik: Russlands Einfluss auf Afrika

Die Präsidenten Faustin Archange Touadera (Zentralafrikanische Republik) und Wladimir Putin (Russland). Bild: kremlin.ru

Russland erhöht den Einfluss auf Afrika, welches auch das Ziel anderer Großmächte ist. Dabei kann es durchaus punkten.

Praktisch alle Großmächte haben ihre Augen auf Afrika gerichtet, da die globale Bedeutung des Kontinents wächst. Bis zum Jahr 2050 wird sich die Bevölkerung verdoppeln, und es wird erwartet, dass die Wirtschaft neben dem Energieverbrauch erheblich wächst. Es sind diese Projektionen, die Russland dazu veranlasst haben, massiv in starke Beziehungen in der Region zu investieren, als das explosive Wachstum des Kontinents einsetzt. Ziel des Kremls ist es, Chinas Erfolg bei der Förderung wirtschaftlicher, diplomatischer und…..

Wer steckt hinter der Libra Association und was ist das Ziel von Libra? Teil 1: Die Association

Facebooks Projekt einer internationalen Währung namens Libra scheint ins Stocken geraten zu sein. Wichtige Unterstützer wie Mastercard, Visa und Paypal sind abgesprungen. Man sollte sich jedoch nicht der Illusion hingeben, das sei der Anfang vom Ende des Projekts. Dazu ist es geostrategisch für die USA viel zu wichtig. In einem Zweiteiler will ich zunächst analysieren, wer die Gründungsmitglieder sind, die der Libra-Association am 15.10. als Gründungsmitglieder beigetreten sind, was die prominenten Absprünge bedeuten und was letztlich das Ziel von Libra ist.

Was ist Libra?

In meinem Buch „Schönes neues Geld“ warne ich im Untertitel vor einer neuen totalitären Weltwährung. Deswegen verfolge ich die Facebook-Pläne für eine neue Währung natürlich besonders aufmerksam. Es ist definitiv ein Projekt in diese Richtung.

Das Libra-Zahlungsverkehrssystem soll von einer Libra Association in Genf verwaltet werden. Dem Weißbuch der Association zufolge darf man sich…..

Libra Teil 2: Das Ziel

Die Ankündigung von Facebook, zusammen mit rund 100 Partnern eine eigene Währung namens Libra herauszubringen, hat bei uns und in anderen Industrieländern zu Recht für große Aufregung gesorgt. Aber die Industrieländer sind wohl nicht das Hauptziel der Initiative. Sie dürfte zunächst vor allem darauf abzielen, die US-amerikanische Dominanz im Zahlungsverkehr gegen die zunehmende Ausbreitung chinesischer Alternativangebote in Afrika und Asien zu verteidigen.

Nicht nur als Investor, Kreditgeber, Rohstoffkäufer und Exporteur macht sich China in Afrika und Asien breit. Auch Anbieter von mobilen Zahlungsdienstleistern, zuvorderst Alibaba und Tencent mit den Diensten WeChat und Alipay, expandieren kräftig. Sie gehen Kooperationen mit afrikanischen Banken und ……

Jeden Monat müssen Schweizer allein für Eritreer 130 Millionen zahlen

Praktisch keine Eritreer kehren in ihre Heimat zurück – Urlaub ausgenommen – obwohl in dem schönen Eritrea ein schönes und friedliches Leben möglich wäre. Der Grund ist einfach. Allein 2017 erhielten Scheinflüchtlinge aus Eritrea vom Schweizer Steuerzahler über eine Milliarde Franken Geld- und Leistungsgeschenke.

Gehören nicht zu den Fleissigsten…..

Syrische Flagge weht wieder in Kobani

Das folgende Foto zeigt wie Soldaten der SAA (syrischen Armee) am Grenzübergang zur Türkei in Kobani nach fünf Jahren Abwesenheit wieder die Flagge Syriens aufhängen.

Im Hintergrund ist die Türkei zu sehen. Damaskus hat das Ziel die Grenze zur Türkei wieder zu kontrollieren.

Waffenstillstand vereinbart

In einer weiteren Entwicklung, die Türkei hat zugestimmt, ihre Kampfhandlungen gegen die kurdisch geführten Milizen Syriens vorübergehend einzustellen, damit sie sich von der Grenze des Landes zurückziehen können, sagte US-Vizepräsident Mike Pence bei einem Besuch in Ankara.

Dort führte die amerikanische Delegation Gespräche mit Erdogan – ein Besuch, der zu einer Zeit zunehmender Spannungen zwischen den beiden NATO-Verbündeten stattfindet.

Heute haben sich die Vereinigten Staaten und die Türkei auf einen…..

Nach dem Abzug der US-Truppenpatrouillieren russische Soldatenzwischen den türkischen und den syrischen Streitkräften

LEFTERIS PITARAKIS/AP

“Nach dem Abzug der US-Truppen patrouillieren russische Soldaten” …”CEYLANPINAR, Türkei – Am Dienstag hat Russland damit begonnen, die durch den Abzug der US-Truppen aus Nordsyrien entstandene Lücke aufzufüllen, um mit eigenen Soldaten ein Aufeinandertreffen türkischer Streitkräfte und syrischer Regierungstruppen zu verhindern. Zur gleichen Zeit wuchsen die Spannungen innerhalb der NATO, weil sich die Türkei die Verurteilung ihrer Invasion durch ihre westlichen Verbündeten verbeten hat.

” Zitat”

“”Russische Patrouillen sollen bewaffnete Auseinandersetzungen zwischen den türkischen und den regulären syrischen Streitkräften verhindern.”

“Nach dem Abzug der US-Truppen patrouillieren russische Soldaten….

Deine Pensionskasse investiert in deine eigene Vernichtung! Wie bescheuert ist man eigentlich?

Oktober 2019: Frage doch mal deine Pensionskasse wo sie deine Ersparnisse investiert werden.
Ican, die Internationale Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen die jetzt den Nobelpreis bekommen hat, dokumentierte auch, dass Schweizer Banken, die Schweizerische Nationalbank, Versicherungen und Pensionskassen Milliarden in Konzerne investieren die Atombomben produzieren, mit dem Segen der Bundesrätinnen und der Bundesräte.

Washington will nicht verstehen dass unsere Intervention die Dinge nur noch verschlimmern

Ron Paul

Als Präsident Trump letzte Woche twitterte, dass “es an der Zeit ist, dass wir uns aus diesen endlosen Kriegen zurückziehen”, und dabei noch hinzufügte, dass die USA sich aus Syrien zurückziehen, geriet Washington in Panik. Plötzlich entdeckten Republikaner, Demokraten, die Medien, die Think Tanks und die Kriegsindustrie das sie Experten für Kurden sind von denen uns gesagt wurde, dass sie ein “Verbündeter” seien, der von einem ignoranten Präsidenten Trump verheizt werden.

https://i1.wp.com/www.zerohedge.com/s3/files/inline-images/2019-10-17_7-24-13.jpg?resize=368%2C210&ssl=1

Aber es war alles nur ein weiterer überparteilicher Trick, um den “Endlosen Krieg” durch Umgehungen weiter rollen zu lassen.

Die Interventionisten werden alles tun, um zu verhindern, dass US-Truppen jemals nach Hause kommen, und ihre Lieblingstaktik ist die Förderung von “Widerlichen Missionen”. 2014 wurde uns von Präsident Obama mitgeteilt, dass das US-Militär für nur 30 Tage in Syrien kämpfen würde, um die so behauptete sie, die bedrohte Minderheit der Yaziden zu retten. Dann drehte sich diese Mission in “wir müssen gegen ISIS kämpfen”, und so setzte das US-Militär die illegale Besetzung und Bombardierung Syriens für weitere fünf Jahre fort.

Obwohl es die syrische Armee mit ihren russischen und iranischen Verbündeten war, die den größten Teil der Kämpfe gegen al-Qaida und ISIS in Syrien führte, nahm Präsident Trump die Anerkennung an und forderte die Truppen auf, nach Hause zu kommen. Aber wenn das Militär nach Hause kommt, verliert der militärisch-industrielle komplex seinen Geldsegen, so dass eine neue Begründung erfunden werden musste.

Der letzte “wiederliche Propaganda” war, dass wir in Syrien bleiben mussten, um unsere “Verbündeten”, die Kurden, zu retten. Plötzlich ging es bei unserer militärischen Präsenz in Syrien nicht um die Bekämpfung des Terrorismus, sondern darum, US-Truppen zwischen unserem NATO-Verbündeten Türkei und unserer Stellvertreter-Kampftruppe, den Kurden, einzusetzen. Wollen sie wirklich, dass wir glauben, dass dies pro Amerikanisch” ist, dass unsere Truppen kämpfen und als Schiedsrichter für einen langjährigen Streit zwischen Türken und Kurden sterben?

Es war eine kolossal dumme Idee, die Kurden in Syrien zu trainieren und zu bewaffnen, aber nachdem Washington Milliarden für die Unterstützung von al-Qaida-Mitgliedern in ausgegeben hatte, um die Assad-Regierung zu stürzen, fand es heraus, dass die Kurden die einzigen willigen waren. Während ihr Interesse am Kampf gegen ISIS begrenzt war, waren sie glücklich, Washingtons Muskelkraft zu nutzen, um ihr langfristiges Ziel zu erreichen, einen Teil Syriens (und schließlich der Türkei) für sich zu gewinnen.

Wir können nie gehen, weil es ein Gemetzel geben wird, behauptete Washington (und die Medien wiederholten es treu). Aber wieder einmal haben sich die Politiker, die Mainstream-Medien und die “Experten” als falsch erwiesen. Sie verstehen nie, dass die Entsendung von US-Truppen in ein anderes Land ohne die zuständige Behörde kein stabilisierender Faktor ist, sondern ein destabilisierender Faktor. Ich habe argumentiert, dass die Länder der Region, wenn die USA Syrien (und den Rest des Nahen Ostens) verlassen würden, einen Weg finden würden, ihre eigenen Probleme zu lösen.

Jetzt, da sich die USA aus Nordsyrien zurückziehen, ist das genau das passiert.

Am Sonntag unterzeichneten die Kurden und die syrische Regierung unter Vermittlung der Russen ein Abkommen, um ihre Differenzen beizulegen und sich zusammenzuschließen, um sich gegen das Eindringen der Türkei in syrisches Gebiet zu verteidigen.

Jetzt kämpfen “unsere kurdischen Verbündeten” neben der Armee des syrischen Präsidenten Assad – dem uns noch immer von US-Beamten gesagt wird, dass er “gehen muss”.

Washington versteht nicht, dass unsere Intervention die Sache nur noch verschlimmert. Der beste Weg, den Kurden und allen anderen in der Region zu helfen, ist, einfach unsere Truppen nach hause zu holen.

Eine andere Wahrheit – Die Geheimverträge im Ersten Weltkrieg

Hermann Ploppa

Bild: Unglaublich, aber wahr: Papst Benedikt XV. sollte verhaftet werden, falls er sich für eine Beendigung des Krieges einsetzen würde. (Mehr dazu unter diesem Artikel)

1917 brachte die Veröffentlichung Geheimer Verträge das reibungslose Funktionieren der Kriegsmaschine kurzzeitig ins Stocken. Das war die Gerburtsstunde moderner Propaganda aus dem Geist der Reklame

Buchstäblich über Nacht hatten die Bolschewiki im frühen Winter 1917 die Macht erobert. Der Sturm auf das Petrograder Winterpalais ging so rasch vor sich, daß die entmachteten Mitglieder der Kerenski-Regierung viele wichtige, nicht für das gemeine Volk bestimmte Dokumente zurücklassen mußten. Unter diesen Dokumenten finden sich eine ganze Anzahl von Geheimverträgen, Abmachungen und Korrespondenzen, deren Veröffentlichung für die Regierungen Großbritanniens, Frankreichs, Japans, Rumäniens, Italiens und für die …..

Klimwandel-Stilblüten von der Universität Halle

Dass sich die Universität Halle zu einer Hochburg der Klima-Aktivisten zu entwickeln scheint, das haben wir vor einiger Zeit im Hinblick auf deren Rektor Christian Tietje geschrieben, der die Werbetrommel für die Kinder von FridaysForFuture rührt.

Nunmehr treibt den Rektor, der offenkundig zu viel Zeit hat, die Sorge um die Sorgen nicht nur der jungen Menschen, wegen des Klimawandels an, also den Klimawandel, der KOnsens in der Forschung ist, wie er meint. Also legt er den Mitarbeitern der Universität Halle in einer internen eMail eine Veranstaltungsreihe mit „Themen“ zu „Fridays For Future 2019“ nahe, darunter ein Klimawandel-Online Lernmodul (intern), das die ganze Armseligkeit dessen, was Klimaforschung in Deutschland sein soll, auf den Punkt bringt.


Liebe Mitglieder und Angehörige unserer Universität,

herzlich willkommen im Wintersemester 2019/20. Wir wünschen Ihnen einen guten Start in die neue Vorlesungszeit an unserer Universität. Wir freuen uns, dass sich dieses Jahr 4.300 Studierende dazu entschlossen haben, ab jetzt hier in Halle zu studieren.

[…]

In die Zukunft blickend möchten wir Sie zudem auf zwei Veranstaltungsreihen, die uns wichtig sind, aufmerksam machen: Es ist Konsens in der Forschung, dass der Klimawandel vom Menschen gemacht ist und nicht nur junge Menschen Sorgen haben, wenn sie in die Zukunft blicken. Am Freitag, 18. Oktober, 16 Uhr, beginnen mit „Wissen für (H)alle” aufschlussreiche öffentliche Veranstaltungen zum Thema Klimawandel. Sie finden ganz bewusst im Anschluss an die Fridays-for-Future-Demonstrationen statt und freuen sich über viele Interessierte. Das gesamte Programm finden Sie hier: http://bit.ly/mluKlimawandel

[…]

Mit besten Grüßen im Namen des gesamten Rektorats
Christian Tietje
Rektor

Das Lernmodul vermittelt unter anderem die folgenden Einsichten in den Klimawandel:

„Dass der Mensch bereits eine starke……

Die türkische Invasion von Rojava

von Thierry Meyssan

Wenn die internationale Gemeinschaft die Brutalität der türkischen Intervention in Nordsyrien auch öffentlich fürchtet, begrüßt sie inoffiziell diese Intervention, die einzige Lösung für eine Rückkehr zum Frieden in der Region. Der Krieg gegen Syrien endet mit einem weiteren Verbrechen. Das Schicksal der ausländischen Söldner von Idlib, der rabiaten Dschihadisten während acht Jahren eines besonders grausamen und grausamen Krieges, muss noch bestimmt werden.

Im Jahr 2011 organisierte die Türkei die Migration von 3 Millionen Syrern, wie man sie dazu aufgefordert hatte, um das Land zu schwächen. Später unterstützte sie die Muslimbruderschaft und ihre dschihadistischen Gruppen, einschließlich Daesch. Sie plünderte nebenbei die Werkzeugmaschinen Aleppos und richtete im islamischen Emirat gefälschte Fabriken ein.

Berauscht von ihren Siegen in Libyen und Syrien, wurde die Türkei zum Beschützer der Bruderschaft der Muslimbrüder, rückte an den Iran näher heran und trotzte Saudi-Arabien. Sie hat Militärstützpunkte rund um das wahhabitische Königreich in Katar, Kuwait und Sudan stationiert, dann westliche PR-Firmen engagiert und das Image von Prinz Mohamed Ben Salmane zerstört, besonders mit der Kashoggi-Affäre. [1]. Nach und nach erwog sie, ihre Macht auszuweiten und strebte danach, das 14. Mongol-Imperium zu werden. Die CIA, die diese Entwicklung als das Werk von Recep Tayyip Erdogan allein……

ISIS-Redux? Begünstigt türkische Invasion, ein Wiederaufleben der Terroristen-Organisation? (OP-ED)

Sowie man zu einem vor US-Präsident Trumps Entscheidung den Hut ziehen kann Nägel mit Köpfen zu machen und sämtliche US-Truppen aus Syrien abzuziehen, so kann man ihn zum anderen dafür anprangern das der laut seiner Aussage von seiner Vorgängerregierung gegründete Islamische Staat, nun mit brandgefährlicher Nachsicht behandelt wird.

Es ist durchaus rühmlich doch für amerikanische Verhältnisse recht unorthodox eine nah-östliche Region und deren Ethnien ihre Probleme intern austragen zu lassen. Trumps dahingehende Einstellung ist lobenswert, doch einem Mitbegründer und Nutznießer des Islamischen Staats nun die volle Verantwortung für geschätzte 20 000 noch inhaftierte ISIS-Kämpfer zu übertragen, ist vermutlich kein ratsamer…..

Trump, Deep State, Medien: Offener Kampf. Protektionismus USA

KORREKTUR: Wir haben jenes Video, welches auf „World News Tonight“ Sonntag und ‚Good Morning America‘ heute Morgen ausgestrahlt wurde, und offenbar von der syrischen Grenze zu sein scheint, unmittelbar nach erhobenen Fragen über seine Richtigkeit entfernt. ABC News bedauert den Fehler..
– World News Tonight (@ABCWorldNews) 14. Oktober 2019

GOOGLE SUCHE….DENK MAL DARÜBER NACH

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Text

Chinesische Investoren sichern sich strategisch wichtige Weltkriegsinsel

Tulagi. Foto: mjwinoz. Lizenz: CC BY 2.0

Tulagi soll “besondere Wirtschaftszone” werden – US-Staatsführung angeblich besorgt

Die Salomonen sind eine seit 41 Jahren unabhängige Inselgruppe östlich von Papua-Neuguinea. Bis vor kurzem zählten sie zu den nur noch knapp 20 Ländern, die offizielle diplomatische Beziehungen zu Taiwans pflegen. Diese Beziehungen gab das Land im September zugunsten Chinas auf.

Nun wurde bekannt, dass die als staatsnah geltende Pekinger Investorengruppe Sam auf einer der Salomonen-Inseln im Rahmen einer “strategischen Zusammenarbeit” eine “besondere Wirtschaftszone” einrichten will. Die soll das gesamte 2,08 km² große Eiland Tulagi umfassen, das bis 1942 der Hauptort der damaligen britischen Kolonie war.

Ausbau der Fischerei und des Flughafens

Der New York Times zufolge sieht man das in Teilen der amerikanischen…..

Chemiker: So sinnlos ist unser Gesundheitssystem

Erdogans Krieg gegen die Kurden: Nichts und niemand kann ihn aufhalten

anderweltonline LogoDa haben wir nun also den nächsten Krieg im Nahen Osten: Die Türkei gegen die Kurden in Syrien. Und wieder sind es die Amerikaner, denen wir weiteres Chaos, Tote und Verletzte, Vernichtung und Vertreibung zu verdanken haben. Dieses Mal nicht, dass sie, wie üblich, ohne Kriegserklärung irgendwo einmarschiert sind, dieses Mal weil sie sich aus dem Kurdengebiet in Nordsyrien zurückgezogen und damit dem fanatischen Kurdenhasser Erdogan die carte blanche gegeben haben, mit seinen Truppen einzumarschieren, wo er nichts verloren hat und rücksichtslos seinen seit Langem angestrebten Genozid vorantreiben kann.

Vor Tagen noch hat US-Präsident Trump gedroht, die Türkei mit härtesten Wirtschaftssanktionen zu belegen, wenn sie ihre kriegerische Handlungen gegen die Kurden nicht einstellen, ja, die türkische Wirtschaft kaputt zu machen. Man konnte es für eine kluge diplomatische Finte halten. Doch was von diesen Drohungen übrig blieb, ist weniger als ein laues Lüftchen: Sanktionen gegen einige türkische Minister und Erhöhung der Zinsen für türkische Stahlimporte. Als ob das den Kalifen von Ankara auch nur im Mindesten beeindrucken könnte. Der zieht sein Ding durch, zumal die Europäer außer hohlen Sprüchen nichts dazu beizutragen haben, um wirklich Druck gegen Erdogan auszuüben. Deutschland und Frankreich haben beschlossen, derzeit keine Waffen mehr an die Türkei zu…..

Verfassungsrechtliches Gutachten: Geplantes “Masernschutzgesetz” ist verfassungswidrig

Image result for Verfassungsrechtliches Gutachten: Geplantes “Masernschutzgesetz” ist verfassungswidrigÄrzte für individuelle Impfentscheidung

Auf einer Pressekonferenz im Rahmen unseres großen Berliner Events am 12.10.2019 im KOSMOS haben wir heute das verfassungsrechtliche Gutachten vorgestellt, das Herr Prof. Dr. Stephan Rixen, Lehrstuhlinhaber für Öffentliches Recht an der Universität Bayreuth, in unserem Auftrag erarbeitet hat. Das Gutachten kommt unzweideutig zu dem Ergebnis, dass der vorliegende Gesetzentwurf aus den verschiedensten Gründen klar gegen zentrale Grundrechte unserer Verfassung verstößt.

Je nach gewünschter Eindringtiefe……

Bulgariens Roma in Panik: “Der Staat nimmt uns unsere Kinder weg!”

Von Roma bedrängter Schuldirektor. Screenshot

Rechtsnationale bekämpfen die geplante “Nationalen Strategie für das Kind”, die sie für unchristlich, familienfeindlich, antibulgarisch und gender-ideologisch halten

Am Vormittag des Montags, 07. Oktober 2019, vollzog sich auf dem Schulhof der Bratja Miladinova-Schule im Viertel Nadeschda (Hoffnung) der zentralbulgarischen Stadt Sliven ein bizarrer Flashmob. Kurz nach zehn Uhr versammelte sich eine aufgebrachte Menge Eltern und forderte die sofortige Herausgabe ihrer Kinder. Es handelte sich um Roma, die durch Gerüchte aufgescheucht waren, die staatlichen Behörden beabsichtigten, ihnen ihre Kinder wegzunehmen.

Zu Aufläufen besorgter Roma kam es auch in Assenovgrad, Karnobat, Jambol und Sofia. Überall überzeugten Schuldirektoren und Lehrkräfte die Eltern nur mit Mühe, der Staat hege keine Absicht…..