Unabhängige News und Infos

Hier kommen „programmierbare Dollars“: New Yorker Fed und 12 Bankengiganten starten Test für digitalen Dollar
Getty

Hier kommen „programmierbare Dollars“: New Yorker Fed und 12 Bankengiganten starten Test für digitalen Dollar

Niemals eine Krise ungenutzt verstreichen lassen. Oder einen Marktabsturz, was das betrifft.

Während die Aktien- und Anleihemärkte in einer brutalen Baisse feststecken und von den Geschehnissen hinter den Kulissen ausreichend ablenken, haben die Fed und eine Gruppe von Banken im Stillen die nächste Stufe in der Pipeline des „organisierten Crashs“ vorbereitet: die Einführung von CBSC.

Wie die New Yorker Fed am Dienstag mitteilte, starten globale Bankengiganten zusammen mit der Federal Reserve Bank of New York ein zwölfwöchiges Pilotprojekt zum digitalen Dollar.

Citigroup, HSBC Holdings, Mastercard und Wells Fargo gehören zu den Finanzunternehmen, die neben der New Yorker Fed an dem Experiment teilnehmen, das einen „öffentlichen Beitrag zum Wissensstand über die Anwendung neuer Technologien im regulierten Finanzsystem“ leisten wird.

Die Bank of New York Mellon, die Geldwäsche-Bank der Welt, HSBC Holdings, PNC Financial Services, Toronto-Dominion Bank, Truist Financial und U.S. Bancorp sind ebenfalls an dem Test beteiligt, ebenso wie das Zahlungsnetzwerk Mastercard.

Das Projekt, das als „reguliertes Haftungsnetzwerk“ bezeichnet wird, wird es den Banken ermöglichen, die Ausgabe von digitalem Geld zu simulieren, das die Eigenmittel ihrer Kunden repräsentiert, bevor es über die Reserven der Zentralbank in einem verteilten Hauptbuch abgerechnet wird, so die New Yorker Fed.

Im Rahmen des Pilotprojekts soll getestet werden, wie Banken, die digitale Dollar-Tokens in einer gemeinsamen Datenbank verwenden, zur Beschleunigung von Zahlungen beitragen können.

„Programmierbare US-Dollars können notwendig sein, um neue Geschäftsmodelle zu unterstützen und eine Grundlage für dringend benötigte Innovationen in der Finanzabwicklung und der Infrastruktur zu schaffen“, sagte Tony McLaughlin, Managing Director für aufkommende Zahlungen und Geschäftsentwicklung in der Treasury- und Handelslösungsabteilung der Citigroup, am Dienstag in einer Erklärung. „Projekte wie dieses, die sich auf die Digitalisierung von Zentralbankgeld und individuellen Bankeinlagen konzentrieren, könnten ausgeweitet werden, um eine breitere Sicht auf die Möglichkeiten zu erhalten.“

Anfang dieses Monats sagte Michelle Neal, Leiterin der Marktgruppe der New Yorker Fed, dass sie den Einsatz eines digitalen Zentralbankdollars (CBDC) für vielversprechend hält, um die Abwicklungszeit auf den Devisenmärkten zu verkürzen.

Seit Jahren erforschen die größten Banken der Wall Street den Einsatz von Blockchain in ihren Geschäften, von Interbankenzahlungen über Hypotheken bis zu grenzüberschreitenden Geschäften. Dennoch kommt der Schritt in dieser Woche inmitten einer Talfahrt auf den Kryptowährungsmärkten nach dem Zusammenbruch von Sam Bankman-Frieds Digital-Asset-Imperium letzte Woche.

Zusätzlich zum Abwägen von digitalen Währungen der Zentralbank und konformen Stablecoins „sollte es die Möglichkeit geben, die Größe und den wirtschaftlichen Wert von Bankeinlagen zu nutzen“, sagte Raj Dhamodharan, Mastercards Leiter für Krypto und Blockchain, in der Erklärung. Das regulierte Haftungsnetzwerk „ist ein innovatives Proof-of-Concept, das von der Industrie geführt wird und dazu beitragen könnte, wie Verbraucher und Unternehmen die Glaubwürdigkeit von Token-basierten Zahlungen sehen.“

Das neue Netzwerk soll den bestehenden Gesetzen und Vorschriften für die Abwicklung von einlagenbasierten Zahlungen folgen, einschließlich der Anforderungen zur Bekämpfung von Geldwäsche. Nach dem zwölfwöchigen Test werden die Banken die Ergebnisse veröffentlichen, hieß es in einer Erklärung, obwohl sich die Kreditgeber nach Abschluss des Tests nicht zu weiteren Arbeitsphasen verpflichtet haben.

Während sich die anfängliche Arbeit auf die Simulation von digitalem Geld konzentriert, das von regulierten Institutionen in US-Dollar ausgegeben wird, könnte das Konzept auf Mehrwährungsgeschäfte und Stablecoins ausgeweitet werden, die in der Regel eins-zu-eins durch einen anderen Vermögenswert wie den Dollar oder Euro gedeckt sind.