Unabhängige News und Infos

Im Schatten der Hasbara – Gut gelogen ist halb gewonnen Von Evelyn Hecht-Galinski

Im Schatten der Hasbara – Gut gelogen ist halb gewonnen Von Evelyn Hecht-Galinski

Wie es scheint, versuchen immer mehr Politiker und Medien den Erfindern der zionistischen Hasbara (das hebräische Wort für Propaganda, nicht für „Erklärung“, wie immer wieder versucht wird, diesen Begriff zu beschönigen) nachzueifern und sich deren vermeintlich so erfolgreichen Methoden zu bedienen. Die Manipulation von Informationen ist ein wesentliches Element der modernen Kriegsführung geworden. Es ist ein perfides Konzept, um sich mit Lügen und Mythen die Unterstützung sowohl der Verbündeten als auch der noch Unentschlossenen zu sichern und jegliche Zweifel zu zerstreuen.

Israel: der „innovativste Staat des Bösen“.

Die Hasbara hat es verstanden, sich jeweils an neue Gegebenheiten anzupassen und bedient sich daher besonders gern Methoden des digitalen Zeitalters. Soziale Netzwerke, Abhörmethoden der „besonderen“ Art, wie aktuell mit der