Unabhängige News und Infos

Krieg mittels Biowaffen und Corona: China bereitete sich seit 6 Jahren darauf vor

Krieg mittels Biowaffen und Corona: China bereitete sich seit 6 Jahren darauf vor

Angesichts der verdeckten und manipulativen Kriegführung seitens der USA und der NATO-Staaten gegen China, ist diese Meldung mit Skepsis zu betrachten. Eindeutige Beweise werden dabei nicht vorgelegt.

Chinesische Wissenschaftler haben die letzten sechs Jahre damit verbracht, sich auf einen dritten Weltkrieg mit biologischen und genetischen Waffen vorzubereiten, darunter das Coronavirus. Dies geht aus einem Dokument hervor, das sich im Besitz von amerikanischen Forschern befindet, schreibt die Daily Mail.

In dem Dossier der Wissenschaftler der chinesischen Armee geht es um die Manipulation von Krankheiten zur Herstellung von Waffen „in einer Art und Weise, die es noch nie gegeben hat“.

Peking erforscht seit 2015 Sars-Coronaviren als Biowaffe. Einige sind überzeugt, dass das neue Coronavirus aus einem Labor entwichen ist. Die Autoren des Dokuments behaupten, dass der Dritte Weltkrieg ein biologischer Krieg sein wird. Das Dokument beschreibt, wie man mit einer Biowaffe möglichst viel Schaden anrichten kann.

Geheimdienste vermuten, dass Corona aus einem Labor in Wuhan entkommen ist. Der brasilianische Präsident Jair Bolsonaro beschuldigte erst letzte Woche das Land, Corona zu schaffen, um einen chemischen Krieg zu beginnen.

„Es ist ein neues Virus. Niemand weiß, ob es in einem Labor entstanden ist oder weil jemand ein Tier gegessen hat, das er nicht hätte essen sollen. Aber es ist da draußen. Das Militär ist mit der chemischen und biologischen Kriegsführung vertraut. Ist das nicht ein neuer Krieg? In welchem Land ist das BIP am stärksten gewachsen? Ich werde es nicht sagen.“ Die OECD-Zahlen zeigen, dass China das einzige G20-Land war, das im Jahr 2020 ein Plus verzeichnete. Chinas Wirtschaft wuchs im vergangenen Jahr um 2,3 Prozent.