Unabhängige News und Infos

Wachsender Widerstand von Ärzten in der Schweiz gegen Corona-Politik
Quelle: www.globallookpress.com © MANUEL GEISSER via www.imago-images.de

Wachsender Widerstand von Ärzten in der Schweiz gegen Corona-Politik

Regierende Politiker, etablierte Medien und viel zitierte vermeintliche Experten wollen jene, die sich noch keinen der sogenannten Impfstoffe gegen COVID-19 verabreichen ließen, mit allen Mitteln dazu überreden. Das ist auch in der Schweiz so – dagegen wenden sich einem Bericht zufolge immer mehr Ärzte.

In der Schweiz wehren sich bereits Hunderte Ärzte dagegen, Menschen per Spritze experimentelle Stoffe gegen COVID-19 zu verabreichen. Das berichtet das Schweizer Wochenmagazin Die Weltwoche in seiner neuesten Ausgabe. Darin wird das Netzwerk „Aletheia – Medizin und Wissenschaft für Verhältnismäßigkeit“ vorgestellt. 

„Mehr als 480 Ärzte und Wissenschaftler fordern, dass die Schweiz mit dem Impfen gegen Corona aufhört“, heißt es in dem Weltwoche-Beitrag. Die sogenannten Impfstoffe gegen COVID-19 würden verharmlost und seien unsicher. Der Initiative haben sich den Angaben nach bereits 1.900 Krankenschwestern und Pfleger sowie über 3.200 Personen aus anderen Berufen – Ingenieure, Lehrer, Unternehmer – angeschlossen. 

Das Netzwerk setzt sich für „eine ehrliche Wissenschaft“ und „eine wahrheitsgetreue Berichterstattung“ ein. Die Zahl der Beteiligten wirkt klein