Unabhängige News und Infos

Wie die europäische Staatsverschuldung während der Pandemie wuchs

Wie die europäische Staatsverschuldung während der Pandemie wuchs

Die Bank gewinnt immer…;)

statista.com: Der öffentliche Schuldenstand in Europa ist während der Pandemie durchweg gestiegen, aber wie diese Grafik zeigt, waren die Auswirkungen in einigen Ländern viel stärker zu spüren als in anderen. In Irland stieg der gesamtstaatliche Bruttoschuldenstand zwischen Ende des vierten Quartals 2019 und Ende des dritten Quartals 2021 nur um 0,4 Prozentpunkte. Spanien hingegen liegt nun bei 26,3 Prozentpunkten mehr.

Die Zahlen, die vom britischen Office for National Statistics zusammengestellt wurden, zeigen einen Anstieg von 12,9 Punkten in allen EU-Ländern. Im Vergleich dazu verzeichnete das Vereinigte Königreich eine Veränderung von 18,8 Punkten. Die Staatsverschuldung des Vereinigten Königreichs übersteigt nun das BIP – 103,7 Prozent – und ist die höchste Quote der Nachkriegszeit. Sie übertrifft sogar bei weitem das Niveau der Finanzkrise von 2008, die 2014/15 mit 84,9 Prozent des BIP ihren Höhepunkt erreichte.

Infographic: How European Government Debt Grew During the Pandemic | Statista You will find more infographics at Statista