Unabhängige Analysen und Informationen zu Geopolitik, Wirtschaft, Gesundheit, Technologie

18-jähriger High-School-Schüler aus Las Vegas stirbt nach dem Sportunterricht „plötzlich und unerwartet“ an Herzstillstand

Entweder gibt es in den Medien eine neue Konzentration auf die Berichterstattung über den frühen Tod von Sportlern und jungen Erwachsenen, oder es scheint im ganzen Land etwas sehr Merkwürdiges vor sich zu gehen.

Ohnehin haben wir Schwierigkeiten, mit den nun scheinbar täglichen Schlagzeilen über junge Erwachsene, die „plötzlich“ – und viel zu früh – an unerwarteten Herzproblemen sterben, Schritt zu halten. Und natürlich läuft die linke Zensurmaschine weiterhin auf Hochtouren, wenn jemand das Gedankenverbrechen wagt, Fragen zu den entsprechenden Todesursachen zu stellen. 

Erst gestern haben wir über den 21-jährigen Air Force Footballspieler Hunter Brown berichtet, der am Montag dieser Woche auf dem Weg zum Unterricht einen „medizinischen Notfall“ erlitt und verstarb. Dies geschah nur wenige Stunden, nachdem die MMA-Welt über den unerwarteten Tod der 18-jährigen Victoria Lee, eines aufsteigenden Stars der ONE Championship MMA-Promotion, schockiert war, nur wenige Tage, nachdem wir über den Old Dominion-Basketballspieler Imo Essien berichteten, der mitten im Spiel auf dem Platz zusammenbrach, und etwas mehr als eine Woche, nachdem der NFL-Spieler Demar Hamlin nach einem scheinbar routinemäßigen Tackling auf dem Spielfeld mit Herzstillstand zusammenbrach

Kaum hatten wir den gestrigen Artikel veröffentlicht, tauchte ein weiterer auf: TODAY berichtete über einen Highschool-Schüler, der nach dem Sportunterricht an der Amplus Academy in Las Vegas einen Herzstillstand erlitt und nicht mehr ansprechbar auf der Schultoilette gefunden wurde.

Der 18-jährige Jordan Brister konnte nicht mehr gerettet werden, als die Rettungskräfte auf seinen Zustand aufmerksam gemacht wurden. Ein Freund der Familie schrieb auf einer GoFundMe-Seite für Brister, dass er „plötzlich und unerwartet einen Herzstillstand erlitt, während er in der Schule war, ohne dass es eine Erklärung dafür gab“.

Die Seite fuhr fort: „Worte können nicht ausdrücken, was die Familie Brister durchmacht, und es wird nie genug Antworten darauf geben, warum dies geschehen ist. Er war ein wunderbares Kind, das das Leben in vollen Zügen genossen hat.“

„Seine Familie weiß nicht, was passiert ist, außer dass sein Herz aufgehört hat zu schlagen, und dass er keine medizinische Vorgeschichte hatte und keine Drogen nahm“, heißt es in einem anderen Bericht. 

Noch verblüffender ist die Tatsache, dass in dem TODAY-Artikel über Brister nicht erwähnt wird, dass sein Tod in derselben Woche eintrat wie der Tod eines anderen Schülers der Las Vegas High School. Bristers Zusammenbruch ereignete sich am 8. Januar 2023, und ein anderer Schüler, der 16-jährige Ashari Hughes, war nur drei Tage zuvor „nach einem Flag-Football-Spiel an der Desert Oasis High School“ gestorben und hatte einen „medizinischen Vorfall“ erlitten. 

Dr. Adam Kean vom Riley-Kinderkrankenhaus in Indianapolis erinnerte TODAY natürlich daran, dass der plötzliche Herzstillstand die häufigste Todesursache bei High-School-Sportlern ist“. Aber selbst er bemerkte, wie selten dies ist: „Obwohl es die Todesursache Nr. 1 ist, ist sie bemerkenswert selten, was wichtig ist. Wir schätzen, dass jedes Jahr eines von 30.000 Kindern an einem Herzstillstand stirbt, und das klingt unglaublich wenig. Aber das sind immer noch etwa 2.000 Kinder in den Vereinigten Staaten pro Jahr.

Das Clark County Coroner’s Office sagte, dass die genaue Ursache für Bristers Tod noch untersucht wird.