Unabhängige News und Infos

Unabhängige News und Infos

36-jähriger Arzt stirbt nach zweiter Dosis des COVID-Impfstoffs

36-jähriger Arzt stirbt nach zweiter Dosis des COVID-Impfstoffs

childrenshealthdefense.org: Die CDC, das US National Institute of Public Health, untersucht den Tod eines 36-jährigen Arztes aus Tennessee, der am 8. Februar gestorben ist. Ein paar Wochen zuvor hatte er die zweite Dosis des Corona-Impfstoffs erhalten.

Nachrichtenberichten zufolge starb Barton Williams an den Folgen des Adult Multisystem Inflammatory Syndrome, einer Erkrankung, bei der das Immunsystem den eigenen Körper angreift, was zu Organversagen führt.

Die an der Studie beteiligten Personen sind der Meinung, dass der Zustand nicht durch den Impfstoff, sondern durch Corona verursacht wurde. Stephen Threlkeld, ein Spezialist für Infektionskrankheiten, der Williams behandelte, sagte, dass der Arzt negativ auf Corona getestet wurde, während er im Krankenhaus war.

Threlkeld fügte hinzu, dass der Arzt „zwei Arten von Antikörpern“ in seinem Körper hatte, eine Art, die aus der natürlichen Corona-Infektion resultierte und eine zweite Art aus dem Impfstoff. Ihm zufolge gibt es keinen Zusammenhang mit dem Impfstoff.

Es wurde jedoch eine Studie über einen Zusammenhang zwischen der Kawasaki-Krankheit, einer Erkrankung, die dem Multisystem-Entzündungssyndrom sehr ähnlich ist, und Impfstoffen veröffentlicht.

Ein pädiatrischer Rheumatologe warnte im Dezember die US-Arzneimittelbehörde FDA vor den möglichen Gefahren von mRNA-Impfstoffen. J. Patrick Whelan sagte, die neuen Impfstoffe könnten „mikrovaskuläre Schäden“ an Gehirn, Herz, Leber und Nieren verursachen.
Organversagen

Die neuen mRNA-Impfstoffe weisen den Körper an, das Spike-Protein des Coronavirus herzustellen. Dann bilden unsere Zellen Antikörper gegen dieses Spike-Protein, um sich vor einer Corona-Infektion zu schützen.

Die irische Professorin Dolores Cahill sagte: „Wenn man Monate später mit dem Virus in Kontakt kommt, wird das Immunsystem angeregt, es zu bekämpfen. Wenn das Immunsystem aber merkt, dass man virale Proteine in den eigenen Zellen hat, dann wendet sich das adaptive Immunsystem innerhalb einer Woche gegen die eigenen Organe, was schließlich zum Organversagen führen kann.“