Unabhängige News und Infos

Amsterdan: Demonstration gegen Putin sind ok, aber Demos gegen die Corona-Politik sind verboten
Sem van Rijssel, Ministerie van Defensie CC0 1.0

Amsterdan: Demonstration gegen Putin sind ok, aber Demos gegen die Corona-Politik sind verboten

Am Sonntag hat die Amsterdamer Bürgermeisterin Femke Halsema den Museumplein in Amsterdam erneut als Risikogebiet ausgewiesen. Bereits die dritte Woche in Folge gab es Demonstrationen gegen die Corona-Maßnahmen. Laut Halsema „gab es möglicherweise Leute mit Waffen, die Gewalt provozieren wollten“. Die Aufnahmen auf dem Museumplein zeigen, dass die Demonstration friedlich verlief.

Die Polizei griff trotzdem ein: Mit einem dichten Aufgebot an Polizisten mit Schilden und Schlagstöcken, ME-Bussen, Polizeipferden und Hunden wurden die Demonstranten in wenigen Minuten vom Museumplein vertrieben.

Ein Stück weiter, im Vondelpark, fand ebenfalls eine Demonstration statt. Nicht gegen die Corona-Politik, sondern gegen den russischen Präsidenten Putin. Die Demonstranten forderten die Freilassung des Kremlkritikers Aleksej Navalny.

Auf der Website von RTL News wird den Demonstranten der nötige Raum gegeben, um ihre Geschichte zu erzählen. Einer der Demonstranten sagte, „Putin ist nicht nur ein Dieb, sondern auch ein Mörder“. Die Medien berichten sehr unterschiedlich über die Corona-Proteste. Sie erfinden sogar Geschichten.

Warum gab es ein massives Polizeiaufgebot auf dem Museumplein und warum hat die Polizei eingegriffen, während die Demonstranten im Vondelpark ihrer Arbeit nachgehen durften?

Am vergangenen Samstag demonstrierten Menschen auf dem Museumplein für die Freilassung von Navalny. Sie riefen unter anderem, dass „Putin ins Gefängnis muss“. Halsema hat nicht zugelassen, dass diese Leute vertrieben werden. Warum nicht? Warum lässt sie zu, dass Menschen, die gegen Ministerpräsident Rutte demonstrieren, niedergeknüppelt werden?

Die Nachrichten waren auch voll des Lobes für die Demonstranten gegen Putin, während die Demonstranten gegen Ruttes Corona-Politik ausnahmslos als „wehleidige Hooligans“, „Spinner“ oder „Randalierer“ abgetan werden.

Das fiel auch dem Autor und Referenten Hans van Tellingen auf. „Warum werden die Demonstranten gegen Putin (und für Navalny) in den Nachrichten praktisch verleumdet (was ja in Ordnung ist, wohlgemerkt) und die niederländischen Demonstranten (meist linke Hippies) gegen die unverhältnismäßigen Krönungsmaßnahmen als Spinner abgetan? Während das, was sie tun, uns alle betrifft?“, fragt er sich laut. Die Antwort ist offensichtlich.

Hier noch ein paar Bilder von der Demo in Amsterdam.