Unabhängige News und Infos

Corona-Ausschuss: Streit ums Geld

Corona-Ausschuss: Streit ums Geld und mehr detaillierte Informationen

Reiner Füllmich habe sich nicht an vereinbarte Regeln gehalten und Gelder in die eigene Tasche fliessen lassen, behauptet Rechtsanwältin Viviane Fischer.

Rechtsanwältin Viviane Fischer hat am Mittwoch ausführlich über die Zusammenarbeit mit Dr. Reiner Fuellmich ausgepackt. Dem Rechtsanwalt wirft Fischer vor, Ausschuss-Gelder in die eigene Tasche gepackt zu haben.

«Es ist leider so, dass Dinge zutage gekommen sind, die ich sehr schwer in Einklang bringen kann mit dem Bild, das ich von Reiner hatte als Mitstreiter für Recht und Gerechtigkeit», sagte Fischer.

Sie verwies darauf, dass die Satzung des Ausschusses klar besage, dass niemand Zuwendungen erhalten dürfe. Sowohl sie als auch die weiteren Gründungsmitglieder Justus Hoffmann, Antonia Fischer und Reiner Fuellmich hätten die Satzung unterschrieben.

«Niemand darf für Leistungen übermässig bezahlt werden», sagte Fischer. Festgelegt worden sei auch, dass keine Vermögensbindung möglich sei. Das heisst, wenn sich der Ausschuss einmal auflösen sollte, gibt es keine Gelder für die Gesellschafter. Doch Fuellmich habe sich nicht an diese vereinbarten Regeln gehalten.

Fischer weiter: