Unabhängige News und Infos

pixabay

COVID, erlernte Hilflosigkeit und Kontrolle

Warum nehmen die Menschen in der Post-Impfungs-Ära ihre Masken nicht ab? Gelernte Hilflosigkeit, eingesetzt als Kontrollinstrument.

Gelernte Hilflosigkeit ist gut dokumentiert. Sie tritt auf, wenn ein Individuum glaubt, ständig mit einer negativen, unkontrollierbaren Situation konfrontiert zu sein und aufhört zu versuchen, seine Umstände zu verbessern, selbst wenn es die Möglichkeit dazu hätte. Die Entdeckung des Kontrollverlusts löst eine passive Reaktion auf eine schädliche Situation aus. Psychologen nennen dies eine maladaptive Reaktion, die durch die Vermeidung von Herausforderungen und den Zusammenbruch der Problemlösung bei auftretenden Hindernissen gekennzeichnet ist. Sie geben den Versuch auf, sich zu wehren.

Ein Beispiel mag helfen: Sie müssen sich an ständig wechselnde Masken- und andere Hygiene-Theater-Regeln halten, von denen viele keinen Sinn ergeben (Maske im Fitnessstudio, aber nicht im Schwimmbad; Maske beim Gang zur Restaurant-Toilette, aber nicht an Ihrem Tisch, NYC-Hotels sind geschlossen, während Vegas-Casinos geöffnet sind, Disney Kalifornien ist geschlossen, während Disney Florida geöffnet hat) und sich fügen. Sie könnten sich wehren, aber man hat Ihnen auf einer Kernebene Angst eingejagt (vergiss dich selbst, du wirst Oma umbringen, wenn du