Unabhängige News und Infos

Das endgültige Ende der NATO
Hochwasserdenkmal im Gettysburg National Military Park. (Veggies /Wikimedia Commons)

Das endgültige Ende der NATO

Russlands Ziel ist es nicht, die Ukraine zu zerstören – das könnte jederzeit gelingen. Das Ziel Russlands besteht vielmehr darin, die NATO zu zerstören, indem es ihre Ohnmacht aufdeckt, schreibt Scott Ritter.

In den ruhigen Feldern außerhalb der verschlafenen Universitätsstadt Gettysburg, Pennsylvania, steht ein Bronzedenkmal in Form eines offenen Buches. Das als “High-Water Mark of the Rebellion” bekannte Denkmal enthält die Identitäten der verschiedenen militärischen Formationen, die am Nachmittag des 3. Juli 1863 auf und um den Boden, auf dem das Denkmal steht, einen Kampf auf Leben und Tod führten.

Etwa 12 500 Mann unter dem Kommando des konföderierten Generalleutnants James Longstreet formierten sich in drei Divisionen und starteten einen Frontalangriff auf die etwa 10 000 verschanzten Unionstruppen unter dem Kommando von Generalmajor Winfield Scott Hancock.

Zwar gelang es rund 1 500 Konföderierten, die Unionslinie zu durchbrechen, doch wurden sie schnell umzingelt und gezwungen, sich entweder zu ergeben oder zu sterben. An dieser Stelle des Schlachtfelds befindet sich das “High-Water”-Denkmal, das an den so genannten “Pickett’s Charge” erinnert, benannt nach einem der Divisionskommandeure, die an der Schlacht teilnahmen.

Die konföderierte Armee konnte sich wohlbehalten vom Schlachtfeld von Gettysburg zurückziehen und kämpfte noch fast zwei Jahre weiter, bevor sie kapitulierte. Von der Katastrophe, die Pickett’s Charge darstellte, erholte sie sich jedoch nie. Es war wirklich der Höhepunkt der Rebellion.