Unabhängige News und Infos

Der CIA-Chef hat Nawalny „vergiftet“

Der CIA-Chef hat Nawalny „vergiftet“

Eigentlich wollte ich keinen weiteren Artikel über Alexei Nawalny schreiben. Warum? Weil er es nicht wert ist meine Zeit mit ihm zu verschwenden. Der Typ ist, wie man in Amerika sagt, ein „Nobody“, oder auf Deutsch, ein „Niemand“. Da aber die westlichen Fake-News-Medien und Politiker so ein Theater um ihn machen, will ich euch beschreiben, welche Meinung die russische Bevölkerung über ihn hat, oder deutlicher gesagt, welche Unwichtigkeit er in Russland darstellt. Für die Russen ist er ein  CIA-Agent.

Wichtig ist Nawalny nur für die westlichen Main-Shit-Medien, die ihn völlig überproportional aufblasen, fast als Märtyrer hinstellen, der ach so schlimm verfolgt wird, tatsächlich aber nur als nützlicher Idiot in ihrer Verleumdungskampagne gegen Russland und Präsident Putin dient. Er wird als grösster politischer Gegner von Putin dargestellt, der ihn deshalb verfolgen lässt, was überhaupt nicht der Wahrheit entspricht. Gebe es heute eine Wahl, würde Nawalny nicht mal 1 Prozent der Stimmen bekommen.

Was erzählen aber die gleichgeschalteten Lügenmedien? Die Putin-Ära sei vorbei, es gebe eine riesen Unzufriedenheit in Russland mit ihm, Nawalny würde die Wunschvorstellung der Russen erfüllen und er würde einen Aufstand anführen, welcher das „Putin-Regime“ aus dem Kreml fegt, damit endlich Demokratie einkehren kann. Wenn ich diese Beurteilung der Situation in Russland meinen russischen Freuden erzähle, dann pinkeln sie sich nicht vor Lachen in die Hose, nein, sie schütteln nur den Kopf.

Alles Fantasie und Illusion völlig an der Realität vorbei.

Die meisten Russen hatten während seiner Zeit als Blogger noch nie von