Unabhängige News und Infos

Dr. Peter McCullough: Die Covid-„Impfstoffe“ sind ein US-Militärprogramm

Dr. Peter McCullough: Die Covid-„Impfstoffe“ sind ein US-Militärprogramm

Im Jahr 2012 begann die DARPA, die Forschungsabteilung des US-Militärs, in genkodierte Impfstoffe zu investieren, um eine Pandemie innerhalb von 60 Tagen zu stoppen. „Das Militär kam auf die Idee mit den Boten-RNA-Impfstoffen, nicht Pfizer oder Moderna – und auch nicht in Warp-Geschwindigkeit“, erklärt Dr. McCullough. „Dies ist ein militärisches Programm.“

„Die Genehmigung für den Notfalleinsatz ist ein Mechanismus, um neue Technologien schnell ins Militär zu bringen. Es ist kein Mechanismus für die Öffentlichkeit. Die erste breite Anwendung für die Öffentlichkeit erfolgte im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie. Das ist der Grund, warum die FDA anscheinend keine Verantwortung dafür hat und nicht darauf reagieren kann – weil es sich um ein Militärprogramm handelt. Es hat einen militärischen Ursprung.“

Dr. Peter McCullough ist praktizierender Internist und Kardiologe und einer der prominentesten Kritiker der Covid-19-Reaktion. Er ist außerdem wissenschaftlicher Leiter von The Wellness Company.

Der obige Text ist ein Auszug aus einem Vortrag, den Dr. McCullough am 29. November 2022 auf einer Veranstaltung der Vaccine Safety Research Foundation („VSRF“) in Dallas hielt. Bei dieser Veranstaltung sprach auch der britische Kardiologe Dr. Aseem Malhotra.

Dr. Malhotra war ein früher Befürworter von Impfstoffen, der später durch den Tod seines Vaters, eines bekannten britischen Arztes, die Gefahren von Covid-Injektionen erkannte. Dr. Malhotra und Dr. McCullough kamen auf unterschiedlichen Wegen zu denselben Schlussfolgerungen. 

Anfang 2020, noch vor Abschluss der klinischen Versuche, stellte Dr. McCullough in einem in The Hill veröffentlichten Meinungsartikel mit dem Titel „The Great Gamble of the Covid-19 Vaccine Development“ die biologischen Grundlagen und die Sicherheit der mRNA-Technologie infrage.

Als er am 19. November 2020 im US-Senat direkt unter Eid zu seiner Reaktion auf die Pressemitteilung von Pfizer über die klinischen Studien befragt wurde, gab Dr. McCullough „keinen Kommentar“ ab. In den ersten Monaten der Impfkampagne war er zurückhaltend, doch als sich die Todesfälle kurz nach der Injektion häuften, konnte er im Spätwinter 2021 nicht mehr schweigen. 

Dr. Malhotra beschreibt in seinem Vortrag auf schmerzhafte Weise seinen Weg der emotionalen Verzweiflung, den Verlust seines Vaters und des letzten verbliebenen Familienmitglieds ersten Grades und seine unerbittliche Suche nach der Wahrheit, die in der Veröffentlichung von zwei Analysen gipfelte, die zu dem Schluss kamen, dass alle Covid-Injektionen weder sicher noch wirksam genug sind, um weiterhin verwendet zu werden.

  • Die Pandemie der Fehlinformationen über COVID-19 mRNA-Impfstoffe durch echte evidenzbasierte Medizin heilen – Teil 1, Journal of Insulin Resistance, Aseem Malhotra, 10. Juni 2022
  • Die Pandemie der Fehlinformationen über COVID-19-mRNA-Impfstoffe durch echte evidenzbasierte Medizin heilen – Teil 2, Journal of Insulin Resistance, Aseem Malhotra, 10. Juni 2022

Zusammen haben die beiden Kardiologen Hunderte von wissenschaftlichen Berichten und Stellungnahmen veröffentlicht und Tausende von Vorträgen und Reden gehalten. Beide haben berufliche Repressalien erlitten, weil sie die Wahrheit gesagt haben. „Wir liegen mit diesen Schlussfolgerungen nicht falsch“, sagte Dr. McCullough.

Sie können sich die vollständigen Präsentationen der VSRF-Veranstaltung in Dallas unten ansehen. Wenn Sie keinen Zugang zu Rumble haben, können Sie sie auch auf Odysee HIER ansehen.