Unabhängige News und Infos

Frankreich angesichts des Dschihadismus seines türkischen Verbündeten

Frankreich angesichts des Dschihadismus seines türkischen Verbündeten

von Thierry Meyssan

Frankreich erkennt ein wenig spät, dass die Dschihadisten, die auf seinem Boden Anschläge durchgeführt haben, und dass andere, die wieder Anschläge planen, von ausländischen Staaten unterstützt werden, die innerhalb der NATO militärische Verbündete sind. Die Weigerung, daraus außenpolitische Schlussfolgerungen zu ziehen, macht den Gesetzesentwurf zur Bekämpfung des Islamismus wenig nützlich.

Präsident Emmanuel Macron und die Regierung von Jean Castex haben einen Gesetzentwurf zur Bekämpfung der politischen Instrumentierung des muslimischen Glaubens ausgearbeitet. Dieser Text wird derzeit im Parlament diskutiert.

Er basiert auf vier starken Ideen, darunter das Finanzierungsverbot von religiösen Vereinigungen durch ausländische Staaten. Jeder ist sich bewusst, dass es sich hier um den Kopf des Islamismus dreht, aber niemand wagt diese Staaten zu nennen: die Türkei und Katar, die vom Vereinigten Königreich und den Vereinigten Staaten ferngesteuert werden. Der Kampf gegen den Islamismus in Frankreich hat in der Außenpolitik zahlreiche und brutale Konsequenzen. Keine Partei wagt es, dieses Problem anzusprechen, was alle Bemühungen in diesem Kampf unwirksam macht.

Frankreich hat diese Unschlüssigkeit gegenüber dem