Unabhängige News und Infos

Heute gibt alles Thierry Meyssan Recht
Am Tag der Attentate hat der Immobilienentwickler Donald Trump auf dem New Yorker TV-Kanal 9 die offizielle Version des Einsturzes der Türme als "Lüge" bezeichnet. Später engagierte er sich in der Politik und wurde Präsident der Vereinigten Staaten. Zusammen mit seinem Freund General Michael T. Flynn hatte er es sich zur Aufgabe gemacht, Licht in den 11. September zu bringen. Er hat die öffentliche Meinung der USA gespalten, aber sein Ziel überhaupt nicht erreicht.

Heute gibt alles Thierry Meyssan Recht

Mit der Infragestellung der offiziellen Version der Attentate vom 11. September eröffnete Thierry Meyssan eine weltweite Debatte. Aber der Kern seines Buches zu diesem Thema war eine politikwissenschaftliche Studie, die den Kurs der Vereinigten Staaten nach diesen Verbrechen vorhersagte. Das Problem besteht nicht darin zu wissen, wie die Anschläge verübt wurden, sondern zu wissen, warum die Vereinigten Staaten an diesem Tag mit einem Verstoß gegen ihre eigene Verfassung reagiert haben, warum sie in den darauffolgenden Tagen tiefgreifende Reformen ihrer Institutionen durchgeführt haben, die ihr Wesen verändert haben. Thierry Meyssan hatte die Umgestaltung des amerikanischen Imperiums prognostiziert, die wir bei der Planung des Falls von Kabul sehen. Alles, was er angekündigt hatte, wurde in den letzten 20 Jahren bestätigt.

Ende 2001 veröffentlichte ich eine Reihe von Artikeln über die Attentate vom 11. September 2001 und dann ein Buch im März 2002 [1]. Es wurde in 18 Sprachen übersetzt und eröffnete eine weltweite Debatte, die die Wahrhaftigkeit der offiziellen US-Narrative in Frage stellte. Die internationale Presse weigerte sich jedoch, meine Argumente zu diskutieren, und startete eine Kampagne, die mich des „Amateurismus“ [2], der „Verschwörungstheorie“ [3] und des „Negationismus“ [4] bezichtigte.

Vor allem reduzierten die US-Behörden und ihre Anhänger meine Arbeit auf die ersten Seiten meines Buches: die Anfechtung der offiziellen Version der Attentate. Dabei handelt es sich doch um ein Buch der politischen Wissenschaften, das darauf abzielt, anzuprangern, was diese Angriffe unter falscher Flagge möglich machen würden: nämlich die Überwachung der westlichen Bevölkerung und den endlosen Krieg im erweiterten Nahen Osten. In diesem Artikel werde ich also erörtern, was man in den letzten 20 Jahren über