Unabhängige News und Infos

Hybride Kriegsführung statt Staatsterrorimus: Lukaschenko dreht das Narrativ um
Lukaschenko spricht vor dem Parlam,ent von hybrider Kriegsführung gegen Belarus. Bild: belta.by

Hybride Kriegsführung statt Staatsterrorimus: Lukaschenko dreht das Narrativ um

Offen bleibt die Frage, ob Russland bei dem Flugzeug-Vorfall seine Finger im Spiel hatte oder ob der in seiner Macht gefährdete Lukaschenko Moskau weiter an sich binden will

Für Moskau kam die Bekanntgabe des Treffens von Joe Biden und Wladimir Putin am 16. Juni in Genf gerade zur richtigen Zeit. Das war fast zeitgleich mit der dreisten Aktion von Weißrussland, ein Ryanair-Flugzeug, unterstützt durch ein Kampfflugzeug,  auf dem Flug von Athen nach Vilnius wegen einer angeblichen Bombendrohung fast an der litauischen Grenze zur Umkehr und zur Landung in Minsk zu zwingen.

Die im Grunde stümperhaft inszenierte Aktion wurde vollends durchsichtig, weil in Minsk der Oppositionsjournalist und Aktivist Roman Protasevich (Protasewitsch) mit seiner Freundin Sofia Sapega, einer Russin, festgenommen wurde, womit man auch Smartphone und Notebook mit für den Geheimdienst interessanten Daten in die Hände bekam, sondern auch durch den schon fast satirischen Versuch, die