Unabhängige News und Infos

Unabhängige News und Infos

In diesem Pflegeheim in den Niderlanden sind bereits 10 Menschen nach der Corona-Impfung gestorben

In diesem Pflegeheim in den Niderlanden sind bereits 10 Menschen nach der Corona-Impfung gestorben

Am Samstag, 30. Januar, wurde der erste Bewohner des Amersfoorter St. Elisabeth Pflege- und Gästehauses, in dem Menschen mit Demenz leben, gegen Corona geimpft. Ein paar Tage später gab es einen großen Corona-Ausbruch im Pflegeheim. Von den 106 Bewohnern wurden 70 positiv getestet. Einige Bewohner waren schwer krank.

Der Ausbruch begann letzte Woche und hat sich seitdem schnell ausgebreitet. „Die ersten Infektionen wurden ein paar Tage nach der ersten Impfrunde festgestellt. In der vergangenen Woche stieg die Zahl der Infektionen rapide an“, sagte ein Sprecher, der hinzufügte, dass „die Quelle der Infektion nicht bestimmt werden kann.

Bald die zweite Dosis

Die Bewohner des Heims in Amersfoort erhielten den Impfstoff von Pfizer und BioNTech. Sie werden bald ihre zweite Dosis erhalten. Am Mittwoch berichtete RTV Utrecht, dass seit dem Ausbruch der Corona in dem Pflegeheim bereits 10 Bewohner gestorben sind. Laut der Dachorganisation Bewegung 3.0 „ist es schwierig zu sagen, ob Menschen an der Corona gestorben sind.

Die Pflegeorganisation sagt, dass sie keine Ankündigungen über Einzelfälle machen kann, aber sie weist darauf hin, dass die Bewohner oft „auch andere medizinische Probleme haben“.

Rechtsanwalt Aldert Nijhuis schreibt:

Zeitleiste Pflegeheim Amersfoort:

  1. Januar: erste Bewohner geimpft
  2. Februar: Großer Corona-Ausbruch
  3. Februar: 10 Bewohner sterben nach einem Corona-Ausbruch