Unabhängige News und Infos

Unabhängige News und Infos

Investigative Kakophonie: Bellingcat und die tschechisch-bulgarischen Munitionslager (Teil 1)
Quelle: www.globallookpress.com © Vladimir Prycek/CTK

Investigative Kakophonie: Bellingcat und die tschechisch-bulgarischen Munitionslager (Teil 1)

Die jüngsten „Enthüllungen“ der britischen „Investigativplattform“ Bellingcat über angebliche Attentate des russischen Geheimdienstes in Tschechien und Bulgarien beweisen die limitierten Fähigkeiten der Hobby-Ermittler und entlarven ihre neokonservativen Drahtzieher. Eine Untersuchung.

Teil I von III

Im April wiesen Tschechien und Bulgarien russische Diplomaten aus. Der Vorwurf: Russische Agenten hätten Anschläge auf Munitionslager verübt. Wie schon in anderen Fällen, die in der jüngeren Vergangenheit das Verhältnis zwischen Moskau und dem Westen zerrüttet haben – der Fall Skripal oder der Fall Nawalny – fußen die aktuellen Vorwürfe gegen Russland im Wesentlichen auf Material, das von der britischen „Investigativplattform“ Bellingcat zusammengetragen wurde.  

Die jüngsten „Enthüllungen“ von Bellingcats „Chefermittler“ Christo Grozev,– Senior GRU Leader Directly Involved With Czech Arms Depot Explosion vom 20. April 2021 und How GRU Sabotage and Assassination Operations in Czechia and Bulgaria Sought to Undermine Ukraine vom 26. April 2021 –, bieten die Chance, erstmals Struktur und Arbeitsweise der vorgeblichen „Ermittler“ von Bellingcat beschreiben zu können. Nicht nur das: sie ermöglichen auch einen Blick auf die eigentlichen Drahtzieher.  

Bellingcats Propaganda-Mixturen, die der Westen relativ erfolgreich in der geopolitischen Auseinandersetzung mit Russland einzusetzen versteht, kann man in der Tat als eine phänomenale Mischung aus systematischer Generalstabsarbeit, unverfrorener Scharlatanerie, aus minuziöser Recherche, die mit Tatsachen, Halbwahrheiten angereichert und mittels skrupelloser Erfindungen und Phantasien feingeschliffen wird, bezeichnen. 

Christo Grozev ist ein Meister dieser Kunst. Der Bulgare, der sich Anfang der 90er Jahre als Zwanzigjähriger den Amerikanern andiente, griff 1993 erste Gelder aus