Unabhängige News und Infos

Unabhängige News und Infos

John McAfee verhaftet, nachdem er den Deep State Herausfordertet, nun wurde er tot in der Zelle gefunden

John McAfee verhaftet, nachdem er den Deep State Herausfordertet, nun wurde er tot in der Zelle gefunden

John McAfee, der Mann hinter dem berühmten Antiviren-System, ist tot in seiner Zelle in Spanien aufgefunden worden. Dies teilte das katalanische Justizministerium mit. Er war 75 Jahre alt. Die Nachricht von seinem Tod kommt an dem Tag, an dem bekannt gegeben wurde, dass er möglicherweise an die Vereinigten Staaten ausgeliefert wird.

Der Softwarehersteller wurde im Oktober in Barcelona verhaftet. Laut El Mundo beging er „Selbstmord“. Nach Angaben der Zeitung deutet alles darauf hin, dass er es getan hat.

Der Geschäftsmann veröffentlichte im Juli letzten Jahres ein Video, in dem er den sogenannten Tiefen Staat herausfordert. Eine Woche später wurde ein Haftbefehl gegen ihn erlassen und er wurde in Spanien verhaftet. Weniger als ein Jahr später wurde er tot in seiner Zelle gefunden.

Der Tiefe Staat ist eng mit der US-Regierung verflochten und Leute, die für ihn arbeiten, können nicht gefeuert werden, sagte McAfee. „Gibt es einen Tiefen Staat? Ja! Können wir diese Leute feuern? Nein! Kann der Präsident sie feuern? Nein!“ Politische Parteien können den Tiefen Staat nicht beeinflussen, betonte er. „Der Tiefe Staat regiert Amerika. Wacht auf, Leute.“

Am 15. Oktober twitterte er, dass er Freunde im Gefängnis habe und dass das Essen gut sei. „Alles läuft gut. Wenn ich mich aufhänge wie Epstein, sollst du wissen, dass es nicht meine Schuld ist.“

Im Jahr 2019 ließ er sich dieses Tattoo stechen, nur für den Fall, dass er jemals „selbst ermordet“ wird: