Unabhängige News und Infos

Kinder, Corona und eine Kurskorrektur

Kinder, Corona und eine Kurskorrektur

Interview mit Prof. Dr. Boglarka Hadinger
Das Interview wurde auf Bitten einer großen Tageszeitung vor einigen Wochen geführt.
Wenige Tage nach dem Gespräch teilte die Journalistin mit, dass ihre „Chefs“ in eine Veröffentlichung nicht einwilligten.
Alles hat eine positive Seite:
So konnte der Text überarbeitet und reicher an Fakten werden.

Journalistin: FRAU PROF. HADINGER, WIE BEURTEILEN SIE DIE WIRKUNG DER COVID-MAßNAHMEN AUF KINDER UND JUGENDLICHE?

Hadinger: Für Kinder und Jugendliche bedeuten die Covidmaßnahmen einen radikalen Angriff auf ihre körperliche, seelische und immunologische Gesundheit. Bitte erlauben Sie mir, dass ich in unserem Gespräch erst diese Tatsache fachlich begründe und wir danach über die Lösungen sprechen.

Lichtentzug, Luftentzug verbunden mit Sonnenmangel, Strukturmangel, Bewegungsmangel und ein Kontaktverbot zerstören die seelische und körperliche Unversehrtheit von Kindern und Jugendlichen. Diese Maßnahmen machen krank.

Ausgenommen sind Kinder aus wohlhabenden Familien. Diese konnten und können sich in ihren lauschigen Gärten genug bewegen, sie verfügen über genügend Raum, über Privatlehrer, Computer, Reitstunden, Haushaltshilfen und Eltern, die nicht tagtäglich arbeiten müssen.
Den Kindern der Finanzschwachen aber, fügen wir seit etwa 1 1/2 Jahren schwerste und nicht regenerierbare Schäden zu.

Journalistin: KÖNNEN SIE DAS NÄHER ERKLÄREN?

Hadinger: Gerne.
1. Der „zum Schutze der Volksgesundheit“, verordnete Bewegungsentzug, verbunden mit schlechter Ernährung, verursachte bei etwa 40% der Kinder eine zu große Gewichtzunahme und zugleich die Verringerung von Herzfitness. In Österreich bertifft das etwa 350 000 Grundschüler, in Deutschland sind es über 3 Millionen. Die gleichen Symptome weisen auch Kindergartenkinder und ältere Schüler auf. Noch nie hatten wir so viele Kinder, die übergewichtig und adipös waren.Übergewicht verursacht bekanntlich schwere Erkrankungen, darunter den Jugenddiabetes. Und diese wiederum führt Kinder direkt in die Covid-­‐ Risikogruppe. Pathologen