Unabhängige News und Infos

Luongo: Der kuriose Krimi der Nordstreams 1 & 2

Luongo: Der kuriose Krimi der Nordstreams 1 & 2

Diese Woche ist die alte Welt zusammengebrochen. Sie wurde auf zynische Weise von jemandem in die Luft gesprengt, der dachte, dass dies seiner Agenda am meisten nützen würde.

Die mutwillige Zerstörung einer wichtigen physischen Infrastruktur, die auf die Zivilbevölkerung abzielt, ist in der Geschichte nicht beispiellos, aber sie zeigt, dass alles, was wir über die Regeln des derzeitigen Spiels zu wissen glaubten, falsch war.

Nun, zumindest für die meisten Menschen.

Als ich im Juni auf der Ron Paul Institute Conference on Foreign Policy sprach, beschrieb ich das Spiel der Geopolitik als eine Partie des alten chinesischen Spiels Go mit sieben Spielern.

Und in diesem Spiel haben wir einen Wendepunkt erreicht, an dem einige Fraktionen zusammenwachsen und andere sich abspalten. Die Fraktion, die nicht bereit ist, Kompromisse über ihre Zukunft einzugehen, ist die gefährlichste am Tisch.

Meine Schlussfolgerung war damals, dass diejenigen, die meinen, sie seien berechtigt, die Welt zu regieren, das Spielbrett umwerfen werden.

Sie werden die Spielregeln ändern, ohne Reue und ohne sich um diejenigen, denen sie schaden, und um die Folgen ihres Handelns zu kümmern. Das Chaos, das sie verursachen, ist ihnen sogar lieber als eine Niederlage.

Eine erste Ahnung davon bekamen wir, als der Westen Russlands Devisenreserven nicht nur einfror, sondern beschlagnahmte.

Jetzt sind die Vermögenswerte unter dem Meer in internationalen Gewässern Freiwild. Die gute Nachricht ist, dass es sich dabei nur um ein paar Gaspipelines handelt. Es besteht immer noch die Möglichkeit, dass etwas viel Unvorstellbareres passiert, aber das ist nicht vom Tisch.

Unmittelbar nach dem Beweis, dass die Pipelines in die Luft gesprengt wurden, hat jeder (auch ich) eine Theorie aufgestellt, wer es getan hat. Traurigerweise kann ich Argumente dafür finden, dass fast jeder wichtige Akteur in diesem Spiel dies getan hat.

Aber verstehen Sie die Bedeutung dieser Tat. Eine weitere Grenze im internationalen Handel und in den internationalen Beziehungen wurde überschritten. Die brennende Frage ist: von wem?

Wir können die idiotischsten Annahmen ausschließen, z. B. dass die Russen die Pipelines selbst gesprengt haben. Warum sollte man eine Anlage in die Luft jagen, die buchstäblich das größte Druckmittel auf diesem Spielbrett ist, wenn man das tun kann, was Putin bereits getan hat, nämlich den Hahn zudrehen?

Die einzigen, die diese Idee vorbringen, sind schäumende Neokonservativen, die noch nie ein globales Problem gesehen haben, das sie nicht auf Putin schieben konnten. Ihre Argumente bestätigen nur, was wir bereits wussten: Sie freuen sich über die Nachricht.

Viele verweisen reflexartig auf Äußerungen von Joe Biden und Victoria Nuland, die Nordstream-2-Pipeline loszuwerden, bevor der Krieg in der Ukraine ausbrach. Aber was soll’s? Warum sollte man sieben Monate warten, um diese Drohung wahr zu machen? Und warum sollte man gleichzeitig auch Nordstream 1 ausschalten?

Das Argument basiert auf der Vorstellung, dass die USA jetzt ein Schurkenstaat sind, der vollständig von Neokonservativen kontrolliert wird, die ihre Chance sehen, ihre geopolitische Doppelstrategie durchzusetzen, indem sie gegen Russland in den Krieg ziehen und gleichzeitig die Vorherrschaft über einen europäischen Vasallen zurückgewinnen.

Dies ist in der Tat die vorherrschende Meinung in den gesamten alternativen Medien, die gegen die USA sind. Von Pepe Escobar bis Bernard bei Moon of Alabama ist die Eile, das Motiv (Escobar) und die Mittel (MoA) zusammenzubringen, ziemlich überzeugend.

Ich stimme dem jedoch nicht zu.

Und die Gründe dafür sind vielfältig. Aber es fängt schon bei der Grundvoraussetzung an, dass es zu einfach ist.

Sicher, die Neocons wollten NS1 und NS2 vom Spielbrett entfernen. Die Neokonservativen besetzen den Löwenanteil der wichtigen Positionen im Nationalen Sicherheitsrat von Biden, seinem Außenministerium und dem Verteidigungsministerium. Aber die neokonservative Achse macht nicht an der Mündung des Potomac halt. Ihre Wurzeln liegen tief im britischen Geheimdienst, in Whitehall, in der Londoner City und ja, auch in Deutschland.

Der Begriff Neokonservative ist ein sehr spezifischer Begriff für eine sehr spezifische Gruppe von Menschen. Sie sind raubgierig, kompromissunwillig, unermüdlich und wie Zecken in der gesamten politischen und geheimdienstlichen Infrastruktur des Westens verankert.

Sie sind auch unglaublich leicht zu manipulieren, denn alles, was man tun muss, ist, ihnen grünes Licht für Chaos zu geben, und sie nehmen es an wie ein Pitbull, der ein quiekendes Kaninchen sieht.

Bernard hat zwar eine gute Arbeit geleistet, indem er alle Indizien und „Fakten“ dieses Falles dargelegt hat, aber er hat auch keine Schlussfolgerung gezogen. Diese Aufgabe überlässt er seinem Partner im Anti-US-Imperium, dem linken Escobar, und der Vorstellungskraft so vieler, die zu Recht von den USA desillusioniert sind.

Sie und andere haben den Fall dargelegt, und alles, was jetzt noch zu tun ist, ist, den Verstärkern der sozialen Medien und der globalen Angst freien Lauf zu lassen. Es ist leicht, die Menschen heute mit Zynismus zu füttern. Der Hass auf die USA ist jetzt in Mode.

Der Grundstein dafür wurde bereits vor Monaten gelegt, als Europa sich wiederholt selbst in den Fuß schoss und gleichzeitig zuließ, dass seine Sympathisanten im Chor versuchten, es als Opfer der US-Aggression darzustellen.

Ich halte diese Schlussfolgerung für Unsinn und bleibe seit Monaten dabei, dass sowohl die EU als auch die USA diesen Krieg mit Russland wollen, allerdings aus unterschiedlichen Gründen. Mit anderen Worten: Keiner ist ein Opfer der Aggression des anderen, beide wollen dasselbe, nämlich eine Scheidung und/oder einen Krieg mit der eurasischen Integration, aber wer am Ende die Entscheidungen treffen darf, darüber streiten sie sich intern.

Ich habe dies in vielen Blog-Beiträgen dargelegt, aber in diesem Beitrag vom Januar werden alle Argumente der beteiligten Fraktionen dargelegt. Ich habe mich zwar geirrt, als ich sagte, ein Krieg in der Ukraine sei vom Tisch, aber das Zusammenspiel der Fraktionen war dennoch genau richtig.

Die Grundprämisse war immer, die Neocons zu benutzen, um die Welt wegen der Ukraine zu destabilisieren, die Kriegstreiberei der USA und Großbritanniens auf das Niveau eines terroristischen Staates zu heben und Europa als Opfer der Ereignisse darzustellen.

Doch als Putin in die Ukraine einmarschierte, wurden die wahren Beweggründe aller Beteiligten aufgedeckt. Europa konnte nicht nachgeben und Russland erlauben, die Ukraine einzunehmen, weil Davos die Ukraine benötigte, um alle in seinen Strudel zu ziehen. Die Minsker Vereinbarungen waren lediglich ein Mittel, um Zeit für die Pläne aller zu gewinnen.

Sie alle wollten diesen Krieg mit Russland, aber Putin hat die Bedingungen der Schlacht und den Zeitpunkt gewählt. Wer immer noch glaubt, dass Europa ein Opfer der kolonialen Ambitionen der USA ist, verrät eine Naivität, die an Pathologie grenzt.

Und doch sind alle auf den dummen „Bericht“ der Rand Corporation vom Januar hereingefallen, der den Boden für die Sprengung der Nordstream-Pipelines bereitete und zwei Wochen vor dem Wochenende, das jeder in seinem geopolitischen Kalender als das wichtigste des Jahres eingekreist hatte, in die Welt hinausgesickert war.

Ja, und wenn Sie mich auf den Arm nehmen wollen, dann spielen Sie „There’s a Sucker Born Every Minute“.

Machen Sie keinen Fehler, ich will die USA hier nicht von jeglichem Fehlverhalten freisprechen. Ein Aspekt der „USA“ war daran beteiligt. Etwas anderes zu glauben, ist auch unendlich naiv. Nein, was ich tun werde, ist, jeden an die Motivationen, Anreize und Unzulänglichkeiten der Akteure im Westen zu erinnern und Ihnen die meiner Meinung nach beste Antwort zu geben, die wir je bekommen werden (und warum), was den seltsamen Krimi um den Untergang von Nordstream angeht.

Ich habe gestern einen umfangreichen Twitter-Thread zu diesem Thema verfasst, den ich im Folgenden zusammen mit einigen Kommentaren aufführe, wo es angebracht ist. Original-Tweets in Fettdruck, Kommentar in Kursivschrift.

  • Nur damit wir uns verstehen. Ich glaube und habe geglaubt, dass die hyper-aggressiven Neocons (oder Straussianer) eine Fraktion sind, die leicht manipuliert werden kann, um Dinge zu tun, die so aussehen, als ob sie zu ihrem Vorteil wären, es aber letztlich nicht sind.
  • Menschen, die so zielstrebig und radikal sind, lassen sich leicht wie eine Rakete auf ein bestimmtes Ziel lenken, vor allem, wenn dieses Ziel ihr Weißer Wal ist, d.h. Russland.
  • Davos ist besessen davon, die EU zu erhalten und die Macht an die UNO zu übertragen, um durch das Ende des kommerziellen Bankwesens und die totale Überwachung eine globale Regierung zu schaffen. Das ist unbestreitbar wahr. Sie drängen darauf, dass CBDCs das derzeitige Geldsystem ersetzen.
  • Die Neocons dazu zu bringen, auf die aktuelle Lage in der Ukraine überzureagieren, indem sie zwei lebenswichtige Pipelines nach Europa in die Luft jagen, ist ein Kinderspiel. Sie stacheln sie dazu an, das zu tun, was sie ohnehin machen wollen. Scheiß auf Deutschland und Russland gleichzeitig. Noch einmal: Denken Sie an einen Pitbull und ein quiekendes Kaninchen.
  • Aber der eigentliche Gewinn für sie besteht nicht darin, Deutschland keine Möglichkeit zu geben, sich gegen Russland zu wehren. Es geht darum, Deutschland dazu zu bringen, sich als Opfer des US-Kolonialismus zu sehen. Das ist das Stichwort für den RAND-Bericht. Und die Proteste gegen die Energiekosten in Deutschland am Wochenende. Das führt dazu, dass eine kritische Masse von Menschen die USA als das führende Krebsgeschwür der Welt sieht und von den wahren Tätern ablenkt. In Anbetracht des heutigen Zustands des Kommentariats ist die Mission weitgehend erfüllt. Da die Fed die Zinssätze auf den Mond treibt, wird es den Menschen noch leichter fallen, dies zu glauben.
  • Dass dies geschieht, nachdem die USA in Großbritannien und Italien mit der Wahl von Truss und Meloni große Erfolge erzielt haben, während die Fed den globalen Märkten die Dollars entzieht, ist die Quelle der wahren Stärke von Davos: Eurodollar-Futures und Schattenbanken. Siehe meine Artikel über den Sturz von Draghi im Juli und den Aufstieg von Truss in der letzten Woche. Joe Biden hat Truss angerufen, um ihr wegen Nordirland zu drohen, bevor sie überhaupt in der Downing Street 10 Platz genommen hat. Sagen Sie mir noch einmal, für wen „Biden“ arbeitet, wenn nicht für Davos?
  • Kurzfristig denken die Neokonservativen, sie hätten einen großen Sieg errungen. Langfristig besiegelt es das Schicksal Europas, indem es seine Märkte zum Einsturz bringt, sodass sie Russland und den USA die Schuld an ihrem Bankrott geben können, während sie gleichzeitig in Verzug geraten und die Macht in Brüssel konsolidieren. Die Sprengung von NS1 und NS2 ist ein brillanter taktischer Schachzug, der Putin alle Optionen nimmt und ihm mehr militärische als wirtschaftliche Möglichkeiten lässt. Warum glaubt jemand, dass die EU und Davos nicht davon profitieren, denn das ist es, was sie eigentlich wollten: einen längeren Krieg mit Russland. Oder verstehe ich EU-Kommissionspräsidentin Ursula Von der Leyen, EU-Außenminister Josep Borrell und NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg falsch? Seltsam. Langfristig gesehen ist dies ein schrecklicher strategischer Schachzug, da nun die Infrastruktur aller auf den Tisch gelegt wird. Alles ist jetzt Freiwild.
  • Frankreich ist froh, dass dies geschieht, denn wenn Deutschland zu Fall gebracht wird, steigt es auf. Als Nächstes steht die Erpressung der Italiener auf dem Plan… das muss geschehen, während Italien ein Gasdefizit hat, d.h. Libyen offline ist. Frankreich hat maßgeblich dazu beigetragen, Italiens Gaszufuhr aus Nordafrika zu unterbrechen. Zwischen Italien und Frankreich gibt es keinen Liebesverlust. Und die EU-Sanktionen halten Italien im Gasdefizit. Wenn die Feindseligkeiten in Libyen beendet sind, wird das Gas fließen. Daher ist die Destabilisierung der italienischen Finanzmärkte jetzt von größter Bedeutung… oder hat niemand den Ausbruch der BTP-Renditen in dieser Woche gesehen?
  • Die Neocons denken straussisch. Lieber alles niederbrennen, als zu verlieren. Ich stimme nicht mit allem in diesem Artikel überein, aber die Grundlagen sind gut. Theirry Meyssan – voltairenet.org/article217976…. Kurz gesagt, die Neocons sind nicht die einzigen Straussianer an diesem Spieltisch. Die gesamte Strategie von Davos beruht darauf, das alte System zu zerstören, so viele Verbindlichkeiten wie möglich zu liquidieren (Menschen, Systeme, Schulden usw.) und dann einen neuen Ersatz anzubieten, wenn alle verzweifelt sind.
  • Die einzige Lösung für Europa, die von Soros mehrfach genannt wurde, ist die Zahlungsunfähigkeit durch die Ausgabe von ewigen Schulden, Konsolen und die Übertragung der gesamten politischen Macht in Europa an die EU-Kommission und die EZB. Um das zu erreichen, ist ein Zusammenbruch der deutschen Mittelschicht notwendig. Da die EZB gegen die Fed verloren hat, weil sie die Zinsen niedrig hält und auf MMT setzt, sind 80 % der EZB-Bilanz gefährdet. Die EU kann mit einer bankrotten EZB nicht funktionieren. Die Eurozone hört auf zu existieren. Präsidentin Lagarde verliert nun die Kontrolle über die internen Anleihespreads, nachdem die BoE interveniert hat.
  • Aber man benötigt auch einen Sündenbock, auf den man die deutsche Wut lenken kann, sonst verliert man sie. Also bringt man die hyper-aggressiven Amis und die verhassten Russen ins Spiel. Perfekte Sündenböcke für diese Operation.
  • Machen Sie Westeuropa so antiamerikanisch, wie Osteuropa antirussisch ist. Die Neocons sind bereitwillig in diese Falle getappt. Russland wurde vor die Wahl gestellt, zu kapitulieren oder zu kämpfen. Sie haben sich für den Kampf entschieden.
  • Die USA in den Köpfen aller zu einem globalen Terrorstaat zu machen, ist ein Versuch, so schwach er auch sein mag, den Kapitalabfluss zu stoppen, während die Finanzen Europas neu geordnet werden. Nur Kommunisten sind ideologisch so sehr von ihrer Sache überzeugt, dass sie die Welt mit nuklearer Erpressung bedrohen würden, um die einzige Bastion legaler Menschenrechte zu stürzen, die denen des Staates auf der Welt überlegen ist. Ich sage es den Amerikahassern nur ungern, aber dass wir unseren Scheiß auf die Reihe bekommen, ist die einzige echte Hoffnung der Welt. Es ist eine schwache Hoffnung, das ist mir klar. Aber die Welt wird nicht dadurch besser, dass man die USA in einen gescheiterten Staat verwandelt, wie es dieselben Leute, auf die ich heute mit dem Finger zeige, mit Russland nach dem Zusammenbruch der UdSSR getan haben. Aber wenn man uns Amis zujubelt, dass wir bekommen, was wir verdienen, und sich für die Verbrechen Europas entschuldigt, dann bejubelt man seine eigene Zerstörung.
  • Daher haben die US-Neocons wahrscheinlich NS1 und NS2 in die Luft gesprengt, allerdings unter der „Anleitung“ von Davos aus der „Biden“-Junta heraus. Dies ist die nuancierte Sichtweise. Davos hatte das Motiv, die Mittel und die Gelegenheit, dies durchzuziehen. Bislang habe ich nur dargelegt, warum die Neocons dies getan haben sollten. Nun, hier ist der Grund, warum Davos der wahre Schuldige ist.
  • Dies war eine Kriegshandlung. Zweifellos. Das Vereinigte Königreich und Frankreich haben versucht, die NATO offiziell in einen Krieg mit Russland zu verwickeln, seit es in Syrien einmarschiert ist… Erinnern Sie sich an den Abschuss der IL-20 ELINT? Das war eine französisch-britische Operation, die alle anderen vertuscht haben. Im September 2018 wird ein russisches ELINT-Flugzeug über Syrien abgeschossen. Die offizielle Erklärung ist eine komplette Erfindung. Berichte über eine Rakete, die von einer französischen Fregatte vor der Küste abgefeuert wurde, sind aus der Luft gegriffen. Israel und Syrien nehmen die Schuld für den Fehler auf sich, der zu einem NATO-Artikel 5 hätte führen können, wenn die Russen Vergeltung geübt hätten. Wir werden in diesem Fall einfach nicht die ganze Geschichte erfahren, so wie wir auch nie die wahre Geschichte über MH-17 erfahren haben. Aber wenn Russland nicht offen reagiert und die USA nicht auf alles, was sie parallel dazu tun, reagieren, dann haben die Hintertürchen funktioniert, um weiteren Wahnsinn zu verhindern. Das relative Schweigen aller Beteiligten sagt mir, dass eine dritte Partei dies angeordnet hat und das Hauptopfer/der angebliche Angreifer versucht, die Dinge in Schach zu halten.
  • Diese Pipeline-Explosion riecht nach einem ähnlichen Plan. Das Ziel? Dasselbe wie immer. Russland zu einer Überreaktion zu bewegen, Putin zu Hause zu schwächen, weil er weich ist. Die USA und Russland auf den Weg zu einem offenen Krieg bringen, nicht zu einem Stellvertreterkrieg.
  • Die gleiche Strategie wird mit China/Taiwan verfolgt. Rücksichtslose Provokationen, um Xi zu schwächen und China zu einer Überreaktion zu bewegen, um das Gesicht gegenüber der eigenen Bevölkerung zu wahren. Oder haben wir die endlosen rücksichtslosen Provokationen mit China in den letzten 20 Monaten verpasst?
  • Und warum? Weil, wenn diese Leute alle kämpfen, während Europa sich abkapselt und „wieder aufbaut“, sie alle durch den Krieg geschwächt werden und die EU relativ gesehen aus dem Koma erwacht und wieder gleiche Ausgangsbedingungen hat. Dieser Punkt wurde häufig missverstanden. Es handelt sich um eine langfristige Projektion dessen, was das Endziel ist. Bis zum Ende des Jahrzehnts will Europa frei von russischer Energie sein, zu einer Wasserstoff- und Atomwirtschaft übergehen, mit digitalem Geld, ohne Schulden und einem Überwachungsstaat, den es in der ganzen Welt aushebeln kann. Sie wollen das Gleiche für die USA und das britische Commonwealth, aber es ist noch nicht klar, ob sie diese Ziele dort erreichen werden… dass die dritte US-Fraktion, über die ich immer wieder spreche, die NY Boys und die Fed, zu all dem Nein sagen.
  • Das ist der Plan. Es ist dumm. Es ist wahnsinnig. Aber es ist klar, was auf dem Tisch liegt. Der durchgesickerte RAND-Bericht, über den sich alle so aufgeregt haben, war reine Psychoarbeit, um diese jüngste Gräueltat vorzubereiten. Sogar RAND war überzeugt. Okay, das ist ernsthafter Bellingcat/MI6-Bullshit.
  • Wenn Sie das für weit hergeholt halten: Wer hat alle angewiesen, die Welt wegen einer verdammten Grippe abzuriegeln? Wer hat versucht, Sie in den Bankrott zu treiben, wenn Sie sich nicht impfen lassen? Wer drängt auf UBI, MMT und darauf, dass Sie nichts besitzen? Es sind nicht die Neocons und es ist nicht Russland. Und es ist auch nicht die Fed.
  • Es gibt eindeutig Kräfte, die sich diesem Irrsinn widersetzen, aber es ist nicht klar, ob sie gewinnen oder nicht. Klar ist, dass die meisten Menschen mit den Globalisten fertig sind, aber mit welchen Globalisten?
  • Dies eröffnet nun die Möglichkeit der Ost-Mittelmeer-Pipeline von Israel nach Griechenland, die „Biden“ Anfang des Jahres vom Tisch genommen hat. Und warum? Davos will, dass wir von Öl und Gas wegkommen. Das heißt, warum hat „Biden“ den Finanzierungsstopp für East Med aufgehoben? Weil Davos ihm sagte, keine neuen Pipelines nach Europa. Davos hasst auch Israel, das ein Satellit der USA und Großbritanniens ist. Wenn Sie einmal die Feindschaft zwischen dem Kontinent der europäischen Kolonialmächte und dem Vereinigten Königreich/den USA und den ehemaligen Warschauer-Pakt-Ländern gesehen haben, können Sie es nicht mehr rückgängig machen. Aber bitte glauben Sie weiterhin, dass alles nur „ein großer Club ist… und wir gehören nicht dazu.“
  • Die Bombardierung von NS1 und NS2 ist eine ebenso wichtige Überschreitung einer roten Linie wie die Beschlagnahme der russischen Devisenreserven. Beide Vermögenswerte galten als „verboten“.
  • Jetzt nicht mehr. Wer hat das angeordnet? Davos.| Wer hat dem zugestimmt? Die EU. Wer verhängt heute weitere Sanktionen gegen Russland? Die EU Wie kann jemand ernsthaft die letzten sieben Monate betrachten und die EU als Opfer des US-Imperialismus sehen, ohne die imperialen Bestrebungen der EU selbst zu sehen? Ich behaupte nicht, dass niemand hier schmutzig ist. Sie sind alle dreckig und ekelhaft. Aber ich will damit sagen, dass man wissen sollte, was wirklich gespielt wird und was die wahren Beweggründe sind. Denn wenn Sie sich damit befassen, werden Sie vielleicht einige Dinge sehen, die nicht mit der einfachen Sichtweise übereinstimmen, die Ihre Wut und Frustration schürt, die letztlich nur kindisch ist. Hier steht zu viel auf dem Spiel. Zu Ihrer Information: Die EU hat soeben das ACHTE Sanktionspaket gegen Russland wegen der Referenden in den ehemaligen ukrainischen Territorien verabschiedet. Keine Empörung über den Verlust von NS1 und NS2. Keine wütenden Erklärungen über die abscheulichen und feigen Angriffe auf öffentliche Infrastrukturen, die den Bedürfnissen der echten Europäer dienen. Kein Perlenklau oder Händeringen, auch nicht über die immensen Mengen an Treibhausgasen, die in die Atmosphäre geblasen werden. Nur eine weitere Verunglimpfung des Opfers und eine bloße Befürwortung dieses Terrorakts. Aber bitte, glauben Sie weiterhin, dass Europa das Opfer der US-Aggression ist und nicht die Komplizenschaft Ihrer eigenen Führung.
  • Das Ziel dieses Aktes war es, den Bau aller Pipelines weltweit einzufrieren. Wenn diese Mittel auf dem Tisch liegen, dann ist nichts mehr vom Tisch. Glauben Sie wirklich, dass es weit hergeholt ist, so etwas unter falscher Flagge zu inszenieren, um globale Kontrollträume zu verwirklichen? Wer hat diese Träume? Wenn man die Sache nüchtern betrachtet, weiß man, wer es war, und deshalb weiß man auch, wer es angeordnet hat, unabhängig davon, wessen Militärs die Bomben auf die Rohre gelegt haben.

Ich kann nicht genug betonen, dass wir uns hier in sehr gefährlichen Gewässern befinden. Ich bin kein US-Apologet. Dieses Land hat Verbrechen begangen, die es zu verantworten haben wird. Und das größte ist vielleicht, dass es diesen globalistischen Arschlöchern erlaubt hat, es bis zur Unkenntlichkeit zu korrumpieren. Aber lassen Sie sich davon nicht blenden, was wirklich passiert.

Wichtig ist, dass ich immer wieder darauf hinweise, dass das Denken in Begriffen wie „Land“ letztlich die falsche Sichtweise ist, um die Handlungen dieser Leute zu betrachten. Fraktionen sind die bessere Sichtweise. Fraktionen überschreiten politische Grenzen.

Nur wenn es um die Menschen und die Wahlen geht, spielen die Länder eine Rolle und wie sie mit diesen Fraktionen interagieren.

Ich überlasse es Ihnen und dem Echo von Bernard auf MoA…., Ihre eigenen Schlussfolgerungen zu ziehen.