Unabhängige News und Infos

Neue Daten zeigen, wie ineffektiv die COVID-Impfstoffe weltweit sind

Neue Daten zeigen, wie ineffektiv die COVID-Impfstoffe weltweit sind

Während sich die Welt auf die Ukraine, die Inflation, die Waffenkontrolle und die Abtreibung (die zuverlässigste aller Ablenkungen) konzentriert, genießt ein kleiner Nachrichten-Gremlin seine Zeit im Schatten: die Ineffizienz der COVID-19-Impfstoffe. Schauen wir uns doch einmal an, wie schlecht es um die COVID-Impfstoffe in der Welt bestellt ist.

(Alle Prozentangaben sind gerundet und beziehen sich auf mindestens eine COVID-Impfstoffdosis, sofern nicht anders angegeben).

Israel – 72% geimpft
Israel hat zwar keine hohe Durchimpfungsrate (66 %), aber das Land hat alle vorgeschlagenen Auffrischungsimpfungen eifrig in Anspruch genommen: vier sind es gesamt. Trotz alledem verzeichnete Israel in diesem Jahr die höchste COVID-19-Todesrate aller Zeiten.

Finnland, Dänemark, Island, Norwegen – 84%, 83%, 81% 79% geimpft
Alle skandinavischen Länder, mit Ausnahme Schwedens, wurden kürzlich von COVID-19 überrollt. Finnland, Dänemark, Island und Norwegen verzeichneten jeweils die höchsten Sterberaten, wobei einige von ihnen ihre Rekorde in den letzten Wochen mehrfach übertrafen.

Besorgniserregend ist, wie lange die Wellen andauern. Letztes Jahr dauerte die Welle in Dänemark von Mitte November bis Mitte März. In diesem Jahr begann sie Anfang November, und sie scheint nicht nachzulassen. Der diesjährige Fußabdruck ist in allen vier Ländern recht unangenehm.

Kanada – 86 % geimpft
Kanada hat seine Rekordsterblichkeitsrate zwar nicht übertroffen, aber die jüngste Welle begann einen Monat früher und hat bisher ähnlich viele Opfer gefordert wie im letzten Jahr. Mit anderen Worten, die Impfstoffe haben absolut nichts bewirkt…

Japan – 82% geimpft
Japan erlebte in diesem Jahr seine schlimmste Todesrate und verdoppelte seinen bisherigen Rekord. Masken und Isolierung haben auch nicht geholfen.

Australien – 87% geimpft
COVID-19 wütet in Australien wie ein Buschfeuer. Das Land hat vor kurzem eine viermal höhere Zahl von Todesfällen zu verzeichnen als jemals zuvor während der Pandemie, und das Feuer wütet immer noch. Vielleicht hilft eine 100-prozentige Durchimpfungsrate oder eine obligatorische Auffrischungsimpfung jedes Mal, wenn jemand ins Freie gehen will?

Neuseeland – 84 % geimpft
Jedes Mal, wenn ich die neuseeländischen Zahlen sehe, schüttle ich den Kopf. Was für ein schönes Land, was für eine unfähige Regierung. Vor kurzem haben sie ihre Rekord-Todesrate pulverisiert. Vielleicht haben sie mehr Erfolg bei der Eindämmung von Kuhfürzen.

Südkorea – 88% geimpft
Einst ein leuchtendes Beispiel für den Umgang mit COVID-19, steht Südkorea heute am Fuße einer monströsen Todeswelle. Und das, obwohl 86,95 % der Bevölkerung vollständig geimpft sind.

Hongkong – 89%
Die Grafik spricht für sich selbst. Entweder haben die Impfstoffe nicht gewirkt, oder die Abriegelungen haben das Unvermeidliche nur hinausgezögert.

Malta – 92%
Ein weiteres Land, das seinen Allzeitrekord übertrifft. Malta verhängte im Januar sogar neue Abriegelungen, während die Bevölkerung zu über 90 % geimpft war.

Singapur – 92%
Singapur ist eines der am meisten geimpften Länder der Welt und hat vor kurzem den Rekord an COVID-19-Todesfällen gebrochen… zweimal.

Es ist anzumerken, dass viele dieser Länder während der Impfung ihrer Bevölkerung strenge Ausgangssperren verhängten, sodass man argumentieren könnte, dass diejenigen, die sterben würden, ihr Schicksal nur aufgeschoben haben. Diese Logik rechtfertigt lediglich die ignorierten und zensierten Wissenschaftler aus Harvard, Stanford und Oxford, die hinter der Erklärung von Great Barrington standen und vorschlugen, nur die am meisten gefährdeten Personen zu schützen.

Es stimmt auch, dass die oben genannten Zahlen relativ sind und im Vergleich zu anderen Ländern vielleicht nicht so erschreckend aussehen. Da aber jedes Land seine eigene Kultur und sein eigenes Gesundheitssystem sowie unterschiedliche Test- und Aufzeichnungspraktiken hat, bietet die Analyse der Fortschritte einer Nation im Laufe der Zeit einen guten Einblick. Angesichts steigender Impfraten sollte man in diesem Stadium keine rekordverdächtigen Todesfälle erwarten.

Außerdem könnte man die niedrige Sterblichkeitsrate in hochgeimpften Ländern wie Portugal oder Spanien betrachten und behaupten, die Impfstoffe hätten gewirkt. Aber eine hohe Impfrate ist keine Garantie für eine niedrige Sterblichkeitsrate; die oben genannten Statistiken beweisen dies unbestreitbar. Zumindest können wir vermuten, dass die Welt eine völlig unwirksame Strategie umgesetzt hat, deren Erfolg oder Misserfolg von anderen Variablen als den COVID-19-Impfstoffen abhängig ist.

Schließlich müssen wir uns fragen: Wenn die Impfstoffe so kläglich versagt haben, warum bringen die Medien kein Licht ins Dunkel? Warum wird dieser Kobold im Dunkeln gehalten? Liegt es daran, dass unsere Nachrichten wie PR-Agenturen agieren? Denken Sie daran, wenn die nächste große Sache ansteht.