Unabhängige News und Infos

Pandemie der Geimpften: In den am besten geimpften Gebieten der USA ist die Rate der Covid-Infektionen deutlich höher als in den am wenigsten geimpften Gebieten

Pandemie der Geimpften: In den am besten geimpften Gebieten der USA ist die Rate der Covid-Infektionen deutlich höher als in den am wenigsten geimpften Gebieten

Eine Analyse von CDC-Daten durch die Epoch Times zeigt, dass in den am meisten geimpften Gebieten der Vereinigten Staaten die meisten Fälle von Covid auftreten – und das nicht nur ein bisschen. Die Infektionsrate ist deutlich höher als in den Gebieten, in denen die Impfrate am niedrigsten ist.

Mit anderen Worten: Die Daten deuten darauf hin, dass die Impfstoffe im besten Fall nicht wirken und im schlimmsten Fall zur Ausbreitung des Virus beitragen.

Nach einer Analyse der Epoch Times ist die Covid-Infektionsrate in US-Bezirken mit einer Impfrate von 62-95 % um 23 % höher als in Bezirken mit einer Impfrate von nur 11-40 %.

Aus The Epoch Times:

In den 500 Bezirken, in denen 62 bis 95 Prozent der Bevölkerung geimpft sind, wurden in der vergangenen Woche im Durchschnitt mehr als 75 Fälle pro 100.000 Einwohner festgestellt. In den 500 Bezirken, in denen 11 bis 40 Prozent der Bevölkerung geimpft sind, wurden dagegen im Durchschnitt 58 Fälle pro 100.000 Einwohner festgestellt.

Die Daten zeigen, dass die am wenigsten geimpften Bezirke eher kleiner sind, mit einer durchschnittlichen Einwohnerzahl von etwa 20.000 – viel weniger als der Durchschnitt von 330.000 in den am meisten geimpften Bezirken.

Dieser enorme Größenunterschied könnte einige zu der Annahme verleiten, dass dies die höhere Infektionsrate erklärt – mehr Menschen kommen und gehen, mehr Übertragung usw.

Der gleiche sprunghafte Anstieg der Covid-Fälle wurde jedoch auch dann festgestellt, wenn die Bevölkerung in die Analyse einbezogen wurde. Der Anstieg war sogar noch ausgeprägter, wenn die Bevölkerungszahl berücksichtigt wurde.

In Bezirken mit einer Bevölkerung von mehr als 1 Million Menschen war die Fallrate in den 10 am meisten geimpften Bezirken um 27 % höher als in den 10 am wenigsten geimpften.

Und das ist noch nicht alles. Aufgeschlüsselt nach Bezirken mit 200.000 bis 500.000 Einwohnern – wiederum mit Blick auf die 10 am meisten und die 10 am wenigsten geimpften – verdoppelt sich der Anstieg auf 55 %.

Noch unglaublicher ist, dass die US-Bezirke mit 100.000-200.000 Covid-Fällen im selben Vergleich um satte 200 % höher lagen.

Aus der Epoch Times:

In Bezirken mit 200.000 bis 500.000 Einwohnern hatten die 10 am meisten geimpften Bezirke eine um 55 Prozent höhere Fallrate als die 10 am wenigsten geimpften.

In Bezirken mit 100.000 bis 200.000 Einwohnern betrug der Unterschied mehr als 200 Prozent.

Für Bezirke mit einer geringeren Bevölkerung wird der Vergleich immer schwieriger, weil so viele Daten unterdrückt werden.

In der Zwischenzeit haben Fauci und die Impf-Verrückten bei der FDA gerade einen weiteren Booster abgesegnet. Wie viele Daten müssen noch ans Licht kommen, bevor diese Gauner zur Rechenschaft gezogen werden und dieser Wahnsinn endlich aufhören kann?

Die vollständige Analyse der Epoch Times finden Sie hier.