Unabhängige News und Infos

Podcast-Gigant Joe Rogan hat für Aufsehen gesorgt
Foto: Joe Rogan (Steven Crowder CC BY 3.0)

Podcast-Gigant Joe Rogan hat für Aufsehen gesorgt

Podcast-Gigant Joe Rogan hat für Aufsehen gesorgt, als er in seinem Podcast sagte, dass junge und gesunde Menschen den Corona-Impfstoff nicht brauchen. In der Liste der Trending Topics auf Twitter führte er am Dienstag die Liste an.

„Wenn Sie 21 Jahre alt wären und mich fragen würden, ob Sie sich impfen lassen sollten, würde ich sagen: ‚Nein. Sind Sie gesund? Sind Sie ein gesunder Mensch? Wenn Sie gesund sind, viel Sport treiben und sich richtig ernähren, dann brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen“, sagte Rogan.

Außerdem sprach er mit dem Comedian Dave Smith über Unternehmen, die von ihren Mitarbeitern verlangen, sich impfen zu lassen, und über das Impfen von Kindern. Rogan sagte, seine beiden Kinder hätten Corona gehabt und es sei „keine große Sache“ gewesen. Einer von ihnen hatte Kopfschmerzen und der andere fühlte sich mehrere Tage lang nicht wohl.

Smith wies darauf hin, dass viele Menschen den Impfstoff nehmen, um anderen zu zeigen, wie sehr sie sich um jeden kümmern. Er sagte, er würde seiner Tochter nicht etwas spritzen, damit sie sich gut fühlt.

Rogan sagte, dass er es erstaunlich findet, dass eine solche Aussage – dass man seinem Kind den Impfstoff nicht injizieren lässt – umstritten ist. „Es ist geistesgestört!“

„Wir reden nicht einmal von der Grippe, an der letztes Jahr 22.000 Menschen starben. Wir reden hier über etwas, das statistisch gesehen nicht gefährlich für Kinder ist. Und trotzdem will man, dass Sie Ihr Kind impfen lassen. Ich finde das beunruhigend.“

Letztes Jahr ging Rogans Podcast exklusiv zu Spotify, das als Reaktion auf den Aufschrei beschloss, die fragliche Episode von The Joe Rogan Experience nicht offline zu nehmen.