Unabhängige News und Infos

Unabhängige News und Infos

Seit Beginn der Covid-Impfungen ist die durchschnittliche tägliche Sterblichkeit in 13 von 14 Ländern gestiegen!
Shutterstock

Seit Beginn der Covid-Impfungen ist die durchschnittliche tägliche Sterblichkeit in 13 von 14 Ländern gestiegen!

In den folgenden Ländern: SEYCHELLEN, ISRAEL, UK, MONGOLIEN, VAE, BAHRAIN, UNGARN, USA, KANADA, FRANKREICH, SCHWEIZ, BRASILIEN, INDIEN – sterben seit Beginn der Impfung im Durchschnitt jeden Tag mehr Menschen.

So ist mit Stand vom 17.05.21 in Brasilien (17% der Bevölkerung haben mindestens eine Dosis erhalten) die durchschnittliche tägliche Sterblichkeit mit DREI multipliziert; in Ungarn mit FÜNF (48% der Bevölkerung haben mindestens eine Dosis erhalten); in Frankreich mit mehr als 1,5 (30% der Bevölkerung haben mindestens eine Dosis erhalten)…

Autoren: Gabriel Faugloire und Frédéric Gobert

Nehmen Sie von der Tabelle Israel als Beispiel: Vom 1. März 2020 bis zum 19.12.2020 (Beginn der Impfkampagne in ISRAEL), also für 293 Tage, beträgt die durchschnittliche tägliche Sterblichkeit 1,19 Todesfälle pro Million Einwohner. Vom 19.12.2020 bis zum 17.05.2021, also an 149 Tagen, liegt die durchschnittliche tägliche Sterblichkeit bei 2,52 Todesfällen pro Million Einwohner, also mehr als doppelt so hoch.

Wie wurden die oben genannten Zahlen berechnet?

Alle Daten stammen von der Website „ourworldindata“ und haben den Stand vom 17.05.21; die 14 Länder wurden so ausgewählt, dass eine maximale Heterogenität gegeben ist, sowohl in Bezug auf intrinsische Charakteristika als auch in Bezug auf die Impfrate der einzelnen Länder. Die ursprüngliche Idee war, die von Jean-Jacques Crèvecœur gelieferten Informationen in kleinerem Maßstab zu bestätigen. Sie zeigen, dass die durchschnittliche tägliche COVID-19-Sterblichkeit in fast allen untersuchten Ländern seit Beginn der Impfkampagnen gestiegen ist; nur Belgien bildet eine Ausnahme.

Selbst wenn der direkte Zusammenhang mit der Impfung eine zu schnelle und einfache Erklärung zu sein scheint, kann man sich ehrlich fragen, welchen Grund es noch geben könnte … Wir müssten, um es zu bestätigen oder zu verneinen, die Anzahl der COVID-Todesfälle kennen, die geimpft waren. In der Zwischenzeit können wir sehen, dass die Fälle der Seychellen und der Mongolei riesig sind (1 bzw. 2 Todesfälle vorher, 31 bzw. 212 nachher!), der von Brasilien ist beeindruckend und der von Ungarn ist einfach schwindelerregend. Wir sehen auch, dass Indien, dessen Medien die letzte Epidemie zu einer Katastrophe machten, viel niedrigere Todesraten hat als wir (man muss dazu sagen, dass viele Staaten Ivermectin schon lange einsetzen!)

Oben ist die entsprechende Grafik, mehr visuell: Sie stellt die durchschnittlichen Todesfälle/Tag/Millionen Einwohner vor (blauer Stab) und nach der Impfung (oranger Stab) dar, sortiert von links nach rechts vom Land mit dem höchsten Prozentsatz der geimpften Bevölkerung (Seychellen) bis zum niedrigsten (Indien). Auf der rechten Skala ist der Prozentsatz der geimpften Bevölkerung (graue Kurve) zu lesen, auf der linken Skala die durchschnittlichen täglichen Todesfälle (blaue und orangefarbene Stäbchen).

Die Rolle der „großen“ Medien und der meisten „Factchecking“-Seiten muss noch hinterfragt werden; ihre Verantwortung für die Lügen und den Unsinn, die kursieren und die die Bevölkerung als wahr annimmt, ist enorm: die größere Schwere der Sterblichkeit durch Covid in Indien im Vergleich zu Frankreich: Lüge; die außergewöhnliche Schwere der Covid-Epidemie: Lüge; die Harmlosigkeit der „Impfstoffe“ oder das beste „Nutzen/Risiko“-Verhältnis: Lüge; das lebenswichtige Interesse, im Freien eine Maske zu tragen: Lüge; der demokratische und die Freiheit respektierende Charakter des Gesundheitspasses: Lüge; die Behauptung, dass die Vorbeugung gegen Covid nutzlos ist: Lüge; die Behauptung, dass es keine Behandlung gegen Covid gibt: Lüge; die Behauptung, dass der „Impfstoff“ die einzige Lösung ist: Lüge; das systematische Nicht-Hinterfragen der Nutzlosigkeit der „sanitären“ Politik der Regierung: wir schwanken zwischen Blindheit aufgrund von Angst, kollektiver Psychose, Kompromiss und Feigheit; usw. Aber immer, seit März 2020, wird der Preis für das Versagen der herrschenden Medien mit Menschenleben bezahlt.

Die Breite der Seite lässt eine mehrspaltige Tabelle nicht zu, daher wurde sie in zwei Teile aufgeteilt. Hier sind die weiteren Daten zum Verständnis der in der ersten Tabelle vorgeschlagenen Zahlen, die sich am Anfang des Artikels befindet.