Unabhängige News und Infos

Sheriff von Los Angeles County weigert sich, die Impfpflicht durchzusetzen, weil er nicht 10% der Belegschaft verlieren will
MediaNews Group/Los Angeles Daily News über Getty Images

Sheriff von Los Angeles County weigert sich, die Impfpflicht durchzusetzen, weil er nicht 10% der Belegschaft verlieren will

Der Sheriff von Los Angeles County, Alex Villanueva, hat sich geweigert, ein lokales Impfmandat durchzusetzen, da er sonst den Verlust von bis zu 10 Prozent seiner Belegschaft riskieren würde.

Nachdem der Haushalt seiner Behörde im Juni 2020 um 145,5 Millionen Dollar gekürzt wurde, was zum Teil auf die „Defund the Police“-Bewegung zurückzuführen ist, droht Villanueva nach eigenen Angaben bereits der Verlust von Hunderten von Beamten.

Die Durchsetzung der COVID-Impfvorschriften würde die Polizei weiter lähmen, und das zu einer Zeit, in der die Zahl der Tötungsdelikte in den ersten sechs Monaten des Jahres 2021 im Vergleich zum Vorjahr um 31 Prozent angestiegen ist.

„Das ist wie das Schlimmste aus zwei Welten, also müssen wir uns entscheiden“, sagte Villanueva und fügte hinzu, dass er 5-10 Prozent seines Personals „über Nacht“ verlieren würde, wenn er das Mandat des Stadtrats von Los Angeles, das am Mittwoch verabschiedet wurde, umsetzt.

„Ich will niemanden zwingen“, sagte Villanueva. „Das Thema ist so politisiert worden. Es gibt ganze Gruppen von Angestellten, die lieber entlassen und entlassen werden, als sich impfen zu lassen.“

Das Mandat, das zu den strengsten im ganzen Land gehört, tritt am 4. November in Kraft und zwingt jeden, der Bars, Restaurants, Fitnessstudios und andere Einrichtungen betreten will, einen Nachweis über die COVID-19-Impfung oder einen negativen Test vorzulegen.

Dies ist ein massives Problem, wenn man bedenkt, dass 24% der 12.000 Angestellten des Los Angeles Police Department im letzten Monat eine religiöse oder medizinische Ausnahmegenehmigung für die Impfung beantragt haben.

Villanuevas Weigerung, das Mandat durchzusetzen, folgt auf sein Beharren darauf, dass Maskenmandate nicht „wissenschaftlich untermauert“ sind und dass er auch das nicht durchsetzen würde.