Unabhängige News und Infos

Sie haben geredet… viereinhalb Stunden und die paranoide Reaktion des Westens.

Moskau, 20. März – Ria Novosti. Im Kreml endeten zwanglose Gespräche zwischen Russlands Präsident Wladimir Putin und dem chinesischen Präsidenten Xi Jinping, sie dauerten 4,5 Stunden. Am Ende des Treffens begleitete der russische Präsident seinen chinesischen Kollegen nach draußen. Sie unterhielten sich noch kurz am Wagen und schüttelten zum Abschied die Hände.

Oh, wie gern wäre ich in dem Raum eine Fliege an der Wand gewesen, wo dieser „informelle“ viereinhalb Stunden Marathon abgehalten wurde. Könnt Ihr euch vorstellen, wie jetzt der US Medien-Geheimdienstkomplex sich die Gehirne zermartert, um herauszufinden, was sie dort diskutierten? Ich will jedoch darauf hinweisen, dass Putin das Territorium abgesteckt hat, als er sagte, dass „Russland Chinas Haltung zur Ukraine respektiert, dass Russland aufmerksam die Vorschläge studiert hat und… dass man es später diskutieren wird.“ In Diplomatensprache heißt das: wir schätzen eure Bemühungen, aber… Man erinnere sich daran, dass Russlands Diplomatie wiederholt die fundamentalen Forderungen für eine friedliche Einigung in der Ukraine formuliert hat: Demilitarisierung, blockfreier (neutraler) Status und die Anerkennung der territorialen Realitäten vor Ort. Ihr habt es vielleicht schon geahnt, Chinas Vorschlag hin oder her, das geht gar nicht.

WASHINGTON (Reuters) – Die Vereinigten Staaten haben weitere $350 Millionen an Militärhilfe an die Ukraine genehmigt, sagte US Außenminister Antony Blinken am Montag, während Kiew sein Arsenal für ein geplante Gegenoffensive gegen russische Streitkräfte aufstockt. „Dieses militärische Hilfspaket beinhaltet mehr Munition für von den USA bereitgestellte HIMARS und Haubitzen, die die Ukraine für ihre Selbstverteidigung benutzt. Des weiteren Munition für Bradley Schützenpanzer, HARM-Raketen, Panzerabwehrwaffen, Flussboote und andere Ausrüstung“, sagte Blinken in einer Stellungnahme. Die Vereinigten Staaten haben mehr als $30 Milliarden an Waffen für die Ukraine zur Verfügung gestellt, um sich gegen Russland zu verteidigen, das seinen pro-westlichen Nachbarn am 24. Februar überfallen hat. Die jüngste US-Hilfe wurde wenige Tage angekündigt, nachdem sich US Verteidigungsminister Lloyd Austin, der Nationale Sicherheitsberater des Weißen Hauses Jake Sullivan und der Stabschef der Joint Chiefs of Staff Mark Milley mit ihren ukrainischen Partnern besprochen und ihre „felsenfeste Unterstützung“ für die Ukraine geäußert hatten. Auch der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenski nahm zum Ende der Gespräche am Freitag teil, sagte das Weiße Haus.

Das war die Antwort. Und ich bin mir sicher, Putin hat es Xi im Detail erläutert. Es geht nicht mehr darum, 404 zu besiegen – genau genommen gibt es die Ukraine als lebensfähigen Staat nicht mehr. Es geht darum, die Überreste der Pax Americana zu zerstören, und das bedeutet, den heutigen vereinten Westen in ein oder mehrere Gebilde umzuwandeln, die für lange Zeit aufhören, Kriege und Gewalt in der Welt zu verursachen. Das ist der Preis, und Russland gelingt es, das zu erreichen. Xi weiß das, er ist ein sehr kluger und gebildeter Politiker.