Unabhängige News und Infos

Singapur, ein weiteres Land mit dem Motto „Eindämmen und impfen“, hat die gleiche übermäßige Sterblichkeit wie Schweden

Singapur, ein weiteres Land mit dem Motto „Eindämmen und impfen“, hat die gleiche übermäßige Sterblichkeit wie Schweden

Vor kurzem habe ich festgestellt, dass Südkorea, das Aushängeschild für die Strategie „Eindämmen und Impfen“, die gleiche Übersterblichkeitsrate wie Schweden erreicht hat. Obwohl das Land die Infektionen bis nach der Einführung des Impfstoffs auf ein Minimum beschränkte, hat es am Ende die gleiche Gesamtzahl an Todesopfern zu beklagen wie Schweden, das bekanntlich einen entspannten Umgang mit Covid pflegte.

In Südkorea wurde der größte Teil der überhöhten Sterblichkeit in einer großen Nachimpfungswelle im März dieses Jahres verzeichnet. Ein weiteres Land, das eine tödliche Nachimpfung erlebte, ist Singapur. Im Oktober letzten Jahres erreichte die Übersterblichkeit 30 % und ging erst Ende Januar wieder auf Null zurück.

Es hat den Anschein, dass Singapur nun zusammen mit Südkorea zu den Ländern gehört, die die Krankheit eindämmen und impfen“, um mit Schweden gleichzuziehen. Im März dieses Jahres erlebte das Land eine zweite tödliche Nachimpfungswelle, die die Übersterblichkeit wieder auf über 30 % ansteigen ließ – wie aus dem nachstehenden Diagramm hervorgeht:

Man beachte, dass Singapur bis Anfang März genügend Auffrischungsimpfungen verabreicht hatte, um fast 70 % der Bevölkerung abzudecken – weit mehr als Großbritannien oder die Vereinigten Staaten (siehe unten). Die Impfung von fast 80 % der über 80-Jährigen und fast 90 % der 60- bis 79-Jährigen und die anschließende „Auffrischung“ einer ähnlichen Anzahl von Impfungen hat also zwei tödliche Nachimpfungswellen nicht verhindert.

Ein Vorbehalt beim Vergleich von Südkorea und Singapur mit Schweden ist, dass die Übersterblichkeit in Schweden größtenteils im Jahr 2020 auftrat – im Gegensatz zu Ende 2021 oder Anfang 2022 in den beiden anderen Ländern. Das bedeutet, dass die Menschen, die in Südkorea und Singapur starben, etwas länger lebten als die Schweden.

Wie Sie sich vielleicht erinnern, ist Singapur nicht das einzige Land, in dem die zweite tödliche Nachimpfungswelle anrollt.

Obwohl Israel im „Impfwettlauf“ früh die Führung übernahm und bis Mitte Januar 80 % der über 60-Jährigen doppelt geimpft hatte, hat es nun zwei Wellen mit einer Übersterblichkeit von über 30 % erlebt. In der jüngsten Welle lag die Übersterblichkeit sogar bei über 40 % – etwas, das 2020 nicht der Fall war:

Die Zahlen von Singapur und Israel lassen sich nur schwer mit den allgemein verbreiteten Behauptungen vereinbaren, dass Impfstoffe zu 90 % gegen den Tod wirksam sind. Sie deuten sogar darauf hin, dass die Wirksamkeit des Impfstoffs gegen den Tod weniger als 50 % betragen könnte.