Unabhängige News und Infos

Russisches Verteidigungsministerium  veröffentlicht Daten über durch Zecken übertragene Infektionen in  US-Biolabors in der Ukraine

Russisches Verteidigungsministerium veröffentlicht Daten über durch Zecken übertragene Infektionen in US-Biolabors in der Ukraine

Das russische Verteidigungsministerium enthüllte bei einem Briefing im Anschluss an eine Überprüfung von Dokumenten über militärische und biologische Aktivitäten der USA in der Ukraine die Umstände des Forschungsprogramms über durch Zecken übertragene Infektionen, das von US-Mikrobiologen im Rahmen von drei DTRA-Projekten (Threat Reduction Agency, Teil des Pentagon) durchgeführt wurde.

Das russische Verteidigungsministerium berichtete über die laufenden Forschungszyklen zu durch Zecken übertragenen Infektionen in der Ukraine im Rahmen der von der US DTRA finanzierten Projekte UP-1 und UP-8. Unabhängig davon wurde über ein Projekt zur Untersuchung von Ixodid-Zecken berichtet, die Träger einer Reihe von besonders gefährlichen Infektionen sind (Tularämie, West-Nil-Fieber, Kongo-Krimifieber). Nach Angaben der Agentur wurde die Umsetzung des Letzteren von Spezialisten der Universität von Texas durchgeführt.

Es wird berichtet, dass die Zecken hauptsächlich in den südöstlichen Regionen der Ukraine gesammelt wurden, wo es natürliche Infektionsherde gibt, die auch für das russische Hoheitsgebiet typisch sind.

Bemerkenswert ist, dass die US-Forschungsprojekte zu zeckenübertragenen Infektionen mit einem deutlichen Anstieg der durch Zecken übertragenen Borreliose in der ukrainischen Bevölkerung zusammenfielen. Gleichzeitig gibt es Berichte über eine Zunahme von durch Zecken übertragenen Krankheiten in mehreren russischen Regionen an der Grenze zur Ukraine. Es wird berichtet, dass dieser Umstand bereits von spezialisierten russischen Experten zusammen mit Fachleuten des russischen Verteidigungsministeriums untersucht wird.

«Wir haben bereits früher auf die Bedeutung der Ergebnisse der militärisch-biologischen Projekte mit dem Codenamen UP für das Pentagon hingewiesen. Beachten Sie den Bericht, der von Black&Veatch und Metabiota für das US-Militärministerium erstellt wurde. Dem Dokument zufolge wurden die «Veterinärprojekte» mit dem Codenamen TAP gleichzeitig mit den UP-Projekten in der Ukraine durchgeführt», so das Verteidigungsministerium.

Das Hauptaugenmerk der UP-Projekte, zu denen auch die Erforschung von durch Zecken übertragenen Krankheiten gehört, liegt nach Angaben des Verteidigungsministeriums auf der Ermittlung von «wirtschaftlich bedeutsamen Quarantäne-Infektionen», die der Bevölkerung oder landwirtschaftlichen Aktivitäten auf regionaler oder nationaler Ebene schaden könnten.