Unabhängige News und Infos

Studie: Covid-19-Impfstoff könnte in seltenen Fällen eine Herpes-Infektion „auslösen“
© Reuters / Mike Blake

Studie: Covid-19-Impfstoff könnte in seltenen Fällen eine Herpes-Infektion „auslösen“

Forscher haben durch eine israelische Studie entdeckt, dass eine Herpes-Infektion durch Covid-19-Impfungen bei bestimmten Patienten mit Grunderkrankungen ausgelöst werden kann.

In der Studie wurden sechs Personen identifiziert, die nach der Impfung mit dem Pfizer-Impfstoff einen als Herpes zoster bekannten Ausschlag entwickelten. Fünf von ihnen entwickelten den Ausschlag nach der ersten Impfdosis, der sechste nach der zweiten Dosis des Impfstoffs.

Herpes zoster verursacht einen roten, juckenden Ausschlag auf der Haut und kann schließlich zu Komplikationen wie Nervenschäden führen.

Forscher des Tel Aviv Sourasky Medical Center und des Carmel Medical Center in Haifa fanden heraus, dass das Risiko, an Herpes Zoster, auch bekannt als Gürtelrose, zu erkranken, bei Patienten mit autoimmunen entzündlichen rheumatischen Erkrankungen (AIIRD) wahrscheinlich steigt.

Die sechs, die die Herpesinfektion entwickelten, hatten alle leichte Fälle von autoimmun-entzündlichen rheumatischen Erkrankungen und waren unter 50 Jahre alt.

Das potenzielle Risiko bleibt dennoch relativ gering, da nur 1,2 % von den 491 Patienten tatsächlich die Infektion entwickelten.

Die leitende Forscherin Dr. Victoria Furer erklärte gegenüber der Jerusalem Post auch, dass der Impfstoff von Pfizer nicht als sichere Ursache“ der Infektionen angesehen werden kann.

„Wir können an diesem Punkt nicht sicher sein das es an dem Impfstoff liegt“, sagte sie. „Wir können sagen, dass er bei einigen Patienten ein Auslöser sein könnte.“

Furer fügte hinzu, dass die Menschen sich trotzdem impfen lassen sollten, aber Patienten mit autoimmunen entzündlichen rheumatischen Erkrankungen sollten sich vor ihrer Covid-Impfung gegen Herpes zoster impfen lassen.

„Wir sollten den Menschen keine Angst machen“, sagte sie. „Die allgemeine Botschaft ist, sich impfen zu lassen. Es ist einfach wichtig, sich dessen bewusst zu sein.“

Furer sagte, dass weitere Untersuchungen erforderlich sind, um die Herpes-Zoster-Ausbrüche konkret mit dem Impfstoff von Pfizer in Verbindung zu bringen, aber sie hat bereits E-Mails von Patienten aus der ganzen Welt erhalten, die von ähnlichen Infektionen berichten.