Unabhängige News und Infos

Unglaubliche Videos aus Australien zeigen, wie die Polizei Lebensmitteleinkäufer verprügeln, sowie Demonstranten, die sich wehren und „FREIHEIT“ skandieren

Unglaubliche Videos aus Australien zeigen, wie die Polizei Lebensmitteleinkäufer verprügeln, sowie Demonstranten, die sich wehren und „FREIHEIT“ skandieren

Melbourne ist seit 245 Tagen abgeriegelt, die längste Zeit der Welt.

Aufnahmen aus dem australischen Melbourne vom vergangenen Wochenende zeigen, wie eine Gruppe von Bereitschaftspolizisten Lebensmitteleinkäufer schikaniert und verprügelt, die versuchen, Lebensmittel und Kaffee zu kaufen, bevor sie nach Hause gehen, während in einem zweiten Video wütende Demonstranten zu sehen sind, die sich wehren, die Polizei verjagen und lautstark „FREIHEIT“ skandieren.

Das irrsinnige Video erinnert an einen dystopischen Nightmare-Film.

Die Stadt ist nach 245 Tagen immer noch abgeriegelt, was die längste Abriegelung der Welt bedeutet, und für alle Staatsbediensteten wurde eine Impfpflicht angekündigt.

Die Demonstranten gingen auf die Straße und die Polizei hatte Mühe, sie alle in Schach zu halten.

Arbeitnehmer im Bundesstaat Victoria, darunter Einzelhandelsangestellte, Personal Trainer, Abgeordnete, Journalisten, religiöse Führer, Richter, Polizisten, Anwälte, Reinigungskräfte, Landwirte, Kurarbeiter, Schauspieler und Profisportler, wurden aufgefordert, sich innerhalb der nächsten zwei Wochen impfen zu lassen, da sie sonst ihren Arbeitsplatz verlieren könnten.

Hunderte von Demonstranten wurden von der Polizei verhaftet, die den Royal Botanical Gardens in Melbourne stürmte:

Der australische Premierminister Daniel Andrews wies die Behauptung zurück, das Mandat verletze die Freiheiten der Menschen, indem er erklärte: „Ich lasse mich nicht von Leuten über Freiheit belehren, die uns alle bhindern wollen.“

„Es steht zu viel auf dem Spiel“, erklärte Andrews weiter und fügte hinzu: „Wir treffen diese Entscheidung nicht aus Spaß, wir treffen sie nicht leichtfertig oder unüberlegt. Das ist es, was getan werden muss, damit wir öffnen können.“

Wie wir letzte Woche berichteten, drängt die australische Polizei darauf, dass die Regierung Flugverbotszonen über den Schauplätzen der Massenproteste ausruft, um mehr Menschen davon abzuhalten, sich zu erheben und sich denen anzuschließen, die bereits auf den Straßen gegen die medizinische Tyrannei wüten, die dem Land auferlegt wird.