Unabhängige News und Infos

Währenddessen fordern die MSM die Verhaftung des britischen „Corona-Ministers“: „Der erste Dominostein fällt“!

Währenddessen fordern die MSM die Verhaftung des britischen „Corona-Ministers“: „Der erste Dominostein fällt“!

Die Kolumnistin Allison Pearson hat in einem Meinungsartikel im britischen Daily Telegraph die Verhaftung des britischen „Corona-Ministers“ Matt Hancock wegen vorsätzlichen Fehlverhaltens gefordert.

Kürzlich tauchten mehr als 100.000 WhatsApp-Nachrichten über die britische Covid-Politik auf. Diese zeigten unter anderem, dass Hancock den Menschen Angst machen wollte. Er fragte auch: „Wann werden wir die neue Variante einsetzen?

„Selbst auf dem Höhepunkt des Zweiten Weltkriegs setzte die Regierung keine Propaganda ein, um die eigene Bevölkerung zu verängstigen. Dieser Verein tat es. Kinder begingen Selbstmord, die psychische Gesundheit verschlechterte sich drastisch. Unverzeihlich“, erklärt Pearson.

Der Kolumnist weist darauf hin, dass Hancock gelogen hat, die Krankenhäuser seien überfüllt. Das Gesundheitswesen war wegen der Abriegelungen völlig überlastet. Sie möchte, dass er für all das Leid, das er verursacht hat, ins Gefängnis kommt.

Angehörige von Pflegeheimbewohnern planen, die WhatsApp-Nachrichten in Klagen gegen den ehemaligen Pflegeminister zu verwenden.

Der Forscher Dr. Eli David schrieb auf Twitter, dass „der erste Dominostein gefallen ist“. Es sei das erste Mal, dass ein großes Mainstream-Medium in einem westlichen Land die Verhaftung und strafrechtliche Verfolgung eines Gesundheitsministers für seine Covidverbrechen fordere, so David.