Unabhängige News und Infos

Was in Australien geschieht, ist alarmierend und extrem gefährlich

Was in Australien geschieht, ist alarmierend und extrem gefährlich

Die Regierung von Südaustralien testet ein System, das die Bürger zwingt, innerhalb von 15 Minuten ein Foto von sich über eine App der Regierung zu senden, damit diese weiß, wo er sie sich befindet. Wenn die Bürger nicht rechtzeitig reagieren, wird die Polizei eingeschaltet.

Ja, wirklich. The Atlantic veröffentlichte einen Artikel darüber, in dem sich der Autor fragt, ob sich Australien angesichts der Maßnahmen, die die Regierung der Bevölkerung auferlegt hat, noch als Demokratie bezeichnen kann.

Die Regierung von Südaustralien plant die Einführung einer App, die zufällig Personen kontaktiert und sie auffordert, innerhalb von 15 Minuten mit einem Foto zu antworten. Wenn wir nicht rechtzeitig erfahren, wo die Leute sind, wird die Polizei eine Fahndung einleiten.

Die App ähnelt einer Fußfessel, mit der die Bewegungen von Gefangenen, die unter Hausarrest stehen, verfolgt werden können – eine Maßnahme, die von den australischen Behörden Anfang des Jahres schon in Betracht gezogen wurde.

„Was in Australien geschieht, ist alarmierend, extrem und gefährlich“, kommentierte der Journalist Glenn Greenwald.

Die australische Regierung plant außerdem, der Polizei Zugang zu Konten in sozialen Medien zu gewähren: