Unabhängige News und Infos

Was ist eine digitale Zentralbankwährung (CBDC)?

Was ist eine digitale Zentralbankwährung (CBDC)?

Was ist eine digitale Zentralbankwährung (CBDC)?

Digitale Zentralbankwährungen sind digitale Token, ähnlich einer Kryptowährung, die von einer Zentralbank ausgegeben werden. Sie sind an den Wert der Fiat-Währung des jeweiligen Landes gekoppelt.

Viele Länder sind dabei, CBDCs zu entwickeln, und einige haben sie sogar bereits eingeführt. Da so viele Länder nach Wegen suchen, um zu digitalen Währungen überzugehen, ist es wichtig zu verstehen, was sie sind und was sie für die Gesellschaft bedeuten.

SCHLÜSSELELEMENTE

  • Eine digitale Zentralbankwährung ist die digitale Form der Fiat-Währung eines Landes.
  • Ein CBDC wird von der Währungsbehörde oder Zentralbank eines Landes ausgegeben und reguliert.
  • CBDCs fördern die finanzielle Inklusion und vereinfachen die Umsetzung der Geld- und Finanzpolitik.
  • Da es sich um eine zentralisierte Währung handelt, können sie Transaktionen nicht anonymisieren, wie es bei einigen Kryptowährungen der Fall ist.
  • Viele Länder untersuchen, wie sich CBDCs auf ihre Volkswirtschaften, die bestehenden Finanznetzwerke und die Stabilität auswirken werden.

Digitale Zentralbankwährungen (CBDCs) verstehen

Fiat-Geld ist eine von der Regierung ausgegebene Währung, die nicht durch ein physisches Gut wie Gold oder Silber gedeckt ist. Es gilt als eine Art gesetzliches Zahlungsmittel, das zum Austausch von Waren und Dienstleistungen verwendet werden kann. Traditionell wurde Fiatgeld in Form von Banknoten und Münzen ausgegeben, aber die Technologie hat es Regierungen und Finanzinstituten ermöglicht, physisches Fiatgeld durch ein kreditbasiertes Modell zu ergänzen, bei dem Guthaben und Transaktionen digital erfasst werden.

Physisches Geld wird nach wie vor in großem Umfang umgetauscht und akzeptiert. In einigen Industrieländern ist seine Verwendung jedoch deutlich zurückgegangen, und dieser Trend hat sich während der COVID-19-Pandemie beschleunigt.1

Die Einführung und Entwicklung von Kryptowährungen und der Blockchain-Technologie haben das Interesse an bargeldlosen Gesellschaften und digitalen Währungen weiter gesteigert. So prüfen Regierungen und Zentralbanken weltweit die Möglichkeit, staatlich gestützte digitale Währungen einzusetzen. Wenn sie eingeführt werden, haben diese Währungen das volle Vertrauen und die Rückendeckung der Regierung, die sie ausgegeben hat, genau wie Fiatgeld.

Ziele der digitalen Währungen der Zentralbanken

In den USA und vielen anderen Ländern haben viele Menschen keinen Zugang zu Finanzdienstleistungen. Allein in den USA haben 5% der Erwachsenen kein Bankkonto. Weitere 13% der Erwachsenen in den USA haben ein Bankkonto, nutzen aber teure alternative Dienstleistungen wie Zahlungsanweisungen, Zahltagskredite und Scheckeinlösedienste.2

Das Hauptziel von CBDCs ist es, Unternehmen und Verbrauchern Privatsphäre, Übertragbarkeit, Komfort, Zugänglichkeit und finanzielle Sicherheit zu bieten. CBDCs könnten auch den Wartungsaufwand für ein komplexes Finanzsystem verringern, die Kosten für grenzüberschreitende Transaktionen senken und denjenigen, die derzeit alternative Geldtransfermethoden nutzen, kostengünstigere Optionen bieten.

Wichtig: Ein CBDC gibt der Zentralbank eines Landes auch die Möglichkeit, geldpolitische Maßnahmen durchzuführen, um für Stabilität zu sorgen, das Wachstum zu kontrollieren und die Inflation zu beeinflussen.

Digitale Währungen von Zentralbanken würden auch die Risiken der Verwendung digitaler Währungen in ihrer derzeitigen Form verringern. Kryptowährungen sind sehr volatil und ihr Wert schwankt ständig. Diese Volatilität könnte bei vielen Haushalten zu schwerem finanziellen Stress führen und die allgemeine Stabilität einer Volkswirtschaft beeinträchtigen. CBDCs, die von einer Regierung unterstützt und von einer Zentralbank kontrolliert werden, würden Haushalten, Verbrauchern und Unternehmen ein stabiles Mittel zum Umtausch digitaler Währungen bieten.

Arten von CBDCs

Es gibt zwei Arten von CBDCs: Wholesale und Retail. CBDCs für den Großhandel werden hauptsächlich von Finanzinstituten verwendet. CBDCs für den Einzelhandel werden von Verbrauchern und Unternehmen verwendet, ähnlich wie physische Formen von Bargeld.3

CBDCs für Großkunden

Wholesale CBDCs sind vergleichbar mit dem Halten von Reserven bei einer Zentralbank. Die Zentralbank stellt einem Institut ein Konto zur Verfügung, auf dem es Gelder einzahlen oder Überweisungen zwischen Banken abwickeln kann. Die Zentralbanken können dann geldpolitische Instrumente wie Mindestreserveanforderungen oder Zinsen auf Reserveguthaben einsetzen, um die Kreditvergabe zu beeinflussen und Zinssätze festzulegen.

Einzelhandels-CBDCs

Retail-CBDCs sind staatlich unterstützte digitale Währungen, die von Verbrauchern und Unternehmen genutzt werden. Retail-CBDCs eliminieren das Intermediärrisiko – das Risiko, dass private Emittenten digitaler Währungen in Konkurs gehen und das Vermögen ihrer Kunden verlieren.

Es gibt zwei Arten von Retail-CBDCs. Sie unterscheiden sich darin, wie die einzelnen Nutzer auf ihre Währung zugreifen und sie verwenden:

  • Token-basierte Retail-CBDCs sind über private/öffentliche Schlüssel zugänglich. Diese Methode der Validierung ermöglicht es Benutzern, Transaktionen anonym durchzuführen.
  • Kontobasierte Retail-CBDCs erfordern eine digitale Identifizierung, um auf ein Konto zuzugreifen.
Wichtig: Die beiden Arten von CBDCs, Großhandel und Einzelhandel, schließen sich nicht gegenseitig aus. Es ist möglich, beide zu entwickeln und sie in der gleichen Wirtschaft zu betreiben.

Themen, die CBDCs ansprechen und schaffen

Die Federal Reserve hat einen Bericht darüber veröffentlicht, was ihrer Meinung nach die kritischen Punkte sind, die ein CBDC erfüllen muss, und welche Probleme gelöst werden müssen, bevor ein CBDC erfolgreich konzipiert und implementiert werden kann. 4

Von CBDCs angesprochene Themen

  • Frei von Kredit- und Liquiditätsrisiken
  • Verbesserung des grenzüberschreitenden Zahlungsverkehrs
  • Unterstützt die internationale Rolle des Dollars
  • Finanzielle Eingliederung
  • Erweitert den Zugang für die breite Öffentlichkeit

Probleme, die angegangen werden müssen

  • Veränderungen der Finanzstruktur
  • Stabilität des Finanzsystems
  • Einfluss der Geldpolitik
  • Privatsphäre und Schutz
  • Cybersicherheit

Probleme, die ein CBDC anspricht, werden erklärt

  • Ein CBDC eliminiert das Risiko von Ereignissen wie Bankzusammenbrüchen oder Run auf Dritte. Jedes Restrisiko, das im System verbleibt, liegt bei der Zentralbank.
  • Hohe grenzüberschreitende Transaktionskosten können gesenkt werden, indem die komplexen Verteilungssysteme reduziert und die juristische Zusammenarbeit zwischen den Regierungen verstärkt wird.
  • Der Dollar ist immer noch die meistgenutzte Währung der Welt.5
  • Ein US CBDC könnte seine dominante Stellung unterstützen und bewahren.
  • Die Kosten für die Implementierung einer Finanzstruktur innerhalb eines Landes, um der Bevölkerung ohne Bankverbindung Zugang zu Finanzdienstleistungen zu verschaffen, entfallen.
  • CBDCs können eine direkte Verbindung zwischen den Verbrauchern und den Zentralbanken herstellen, wodurch die Notwendigkeit einer teuren Infrastruktur entfällt.

Die Probleme, die ein CBDC verursacht, werden erklärt

  • Die Finanzstruktur der USA könnte sich drastisch verändern. Wie sich eine Änderung auf die Ausgaben der Haushalte, Investitionen, Bankreserven, Zinssätze, den Finanzdienstleistungssektor oder die Wirtschaft auswirken würde, ist unbekannt.
  • Die Auswirkungen, die eine Umstellung auf CBDC auf die Stabilität des Finanzsystems hätte, sind unbekannt. So könnte beispielsweise nicht genügend Zentralbankliquidität vorhanden sein, um Abhebungen während einer Finanzkrise zu erleichtern.
  • Die Zentralbanken führen eine Geldpolitik durch, um die Inflation, die Zinssätze, die Kreditvergabe und die Ausgaben zu beeinflussen, was sich wiederum auf die Beschäftigungsquoten auswirkt. Die Zentralbanken müssen sicherstellen, dass sie über die notwendigen Instrumente verfügen, um die Wirtschaft positiv zu beeinflussen.
  • Der Datenschutz ist eine der wichtigsten Triebfedern für Kryptowährungen. CBDCs würden ein angemessenes Maß an Eingriffen durch die Behörden erfordern, um Finanzkriminalität zu überwachen. Die Überwachung ist auch deshalb wichtig, weil sie die Bemühungen zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung unterstützt.
  • Wie bei mehreren Gelegenheiten beobachtet wurde, sind Kryptowährungen das Ziel von Hackern und Dieben gewesen. Eine von einer Zentralbank ausgegebene digitale Währung würde wahrscheinlich die gleiche Menge an Dieben anziehen, so dass erhebliche Anstrengungen unternommen werden müssten, um das Eindringen in das System und den Diebstahl von Vermögenswerten und Informationen zu verhindern.

CBDCs vs. Kryptowährungen

Die Ökosysteme der Kryptowährungen bieten einen Einblick in ein alternatives Währungssystem, in dem keine schwerfälligen Vorschriften die Bedingungen für jede Transaktion vorschreiben. Sie sind schwer zu duplizieren oder zu fälschen und werden durch Konsensmechanismen gesichert, die Manipulationen verhindern. Die digitalen Währungen der Zentralbanken sind so konzipiert, dass sie Kryptowährungen ähneln, aber sie benötigen möglicherweise keine Blockchain-Technologie oder Konsensmechanismen.6

Außerdem sind Kryptowährungen unreguliert und dezentralisiert. Ihr Wert wird von der Stimmung der Anleger, der Verwendung und dem Interesse der Nutzer bestimmt. Sie sind volatile Vermögenswerte, die sich eher für Spekulationen eignen, was sie zu unwahrscheinlichen Kandidaten für den Einsatz in einem Finanzsystem macht, das Stabilität erfordert. CBDCs spiegeln den Wert einer Fiat-Währung wider und sind auf Stabilität und Sicherheit ausgelegt.

Digitale Währungen der Zentralbank im Überblick

Viele Zentralbanken führen Pilotprogramme und Forschungsprojekte durch, um die Machbarkeit und Nutzbarkeit einer CBDC in ihrer Wirtschaft zu ermitteln. Im März 2022 gab es neun Länder und Territorien, die CBDCs eingeführt hatten.

  • Die Bahamas
  • Antigua und Barbuda
  • St. Kitts und Nevis
  • Monserrat
  • Dominica
  • St. Lucia
  • St. Vincent und die Grenadinen
  • Grenada
  • Nigeria

Es gibt 80 weitere Länder mit CBDC-Initiativen und -Projekten, die derzeit laufen.7

Hier sind einige davon:

  • Im Februar 2022 gab die indische Zentralbank bekannt, dass sie bis Ende 2023 eine digitale Rupie einführen wird.8
  • Jamaika hat seine erste Charge CBDC im August 2021 geprägt. Es wird erwartet, dass die Bank of Jamaica ihre CBDC im Jahr 2022 einführt.9
  • Die schwedische Reichsbank begann mit der Entwicklung einer elektronischen Version der Krone (genannt e-krona), nachdem das Land einen Rückgang bei der Verwendung von Bargeld verzeichnete.10
  • Die Vereinigten Staaten untersuchen CBDCs, um das inländische Zahlungssystem zu verbessern, die Effizienz zu steigern und die Kosten zu senken.11
  • Und im März 2022 wies Präsident Biden die Bundesbehörden an, die Infrastruktur zu bewerten, die für die Ausgabe eines US-CBDC erforderlich wäre.12
  • Die Bank of England (BoE) prüft noch die Integration von CBDC in ihr Finanzsystem.13
  • Die Bank of Canada (BOC) untersucht weiterhin die Einführung von CDBC.14

Ist CBDC eine Kryptowährung?

Obwohl die Idee für digitale Zentralbankwährungen auf Kryptowährungen und die Blockchain-Technologie zurückgeht, sind CBDCs keine Kryptowährungen. CBDCs werden von einer Zentralbank kontrolliert, während Kryptowährungen fast immer dezentralisiert sind, was bedeutet, dass sie nicht von einer einzigen Behörde reguliert werden können.

Was ist der U.S. CBDC?

Ab März 2022 gibt es in den USA kein CBDC mehr. Aber die Federal Reserve und ihre Zweigstellen erforschen CBDCs und Möglichkeiten, sie im US-Finanzsystem zu implementieren, und Präsident Biden hat die Entwicklung einer nationalen Strategie für digitale Währungen angeordnet.

Basieren CBDCs auf der Blockchain?

CBDCs können auf Blockchain basieren, müssen es aber nicht. Die Federal Reserve Bank of Boston und die Digital Currency Initiative des Michigan Institute of Technology haben in ihren Untersuchungen festgestellt, dass verteilte Ledger die Effizienz und Skalierbarkeit eines CBDC behindern könnten.