Unabhängige News und Infos

Unabhängige News und Infos

Werden die Alliierten für Kiew sterben müssen?

Werden die Alliierten für Kiew sterben müssen?

von Thierry Meyssan

Die ukrainische Bevölkerung ist in einen Teil europäischer Kultur und einen Teil russischer Kultur gespalten. Diese Einzigartigkeit bietet Washington einen Spielplatz gegenüber Moskau. Seit ein paar Wochen schlagen die Trommeln und läuten den Krieg. Doch keiner der Verbündeten will weder für Kiew sterben noch sich angesichts Russlands opfern.

Die US-Streitkräfte

1- Die Angelsachsen haben einen Erbfeind: die Russen. Sie sind für sie verabscheuungswürdige Menschen, die seit Otto I. (10. Jahrhundert) dazu bestimmt sind, nur Sklaven zu sein, wie ihr Name es sagt („Slave“ bedeutet im Englischen sowohl die Ethnie als auch der Sklave). Im 20. Jahrhundert waren sie gegen die UdSSR, angeblich weil sie kommunistisch war, und sind jetzt gegen Russland, ohne zu wissen, warum.

2- Zweiter Gegner, Feinde, die sie sich selbst durch einen „endlosen Krieg“ seit dem 11. September 2001 geschaffen haben: die Bevölkerung des erweiterten mittleren Ostens, deren staatstragende Organisation sie systematisch zerstören, egal ob sie Verbündete oder Gegner sind, um sie in die Steinzeit zurückzuschicken und die Reichtümer ihrer Region auszubeuten (Rumsfeld/Cebrowski Strategie).

3- Dritter Gegner: China, dessen wirtschaftliche Entwicklung droht, sie auf den zweiten Platz zu verweisen. Sie haben in ihren Augen keine andere Wahl als Krieg. Das ist zumindest, was ihre Politikwissenschaftler denken, die sogar von einer „Thukydides-Falle“ sprechen, in Bezug auf den Krieg, den Sparta gegen Athen lieferte, aus Angst vor seiner