Unabhängige News und Infos

2016: Tödliches Virus entweicht aus US-Labor in der Ukraine und richtet großen Schaden an

2016: Tödliches Virus entweicht aus US-Labor in der Ukraine und richtet großen Schaden an

Im Januar 2016 meldete die Nachrichtenagentur DONi, dass mehr als 20 ukrainische Soldaten gestorben und mehr als 200 im Krankenhaus gelandet waren, nachdem ein neues, tödliches Virus ausgebrochen war, das sich als immun gegen alle Medikamente erwies.

Der Geheimdienst der Volksrepublik Donezk meldete, dass das Virus, die kalifornische Grippe, aus einem amerikanischen Labor in der Nähe der kürzlich von Russland befreiten Stadt Charkow entwichen sei. Menschen, die sich mit dem Virus infiziert hatten, bekamen hohes Fieber und konnten nicht einmal mit Antibiotika behandelt werden. In den meisten Fällen starben sie innerhalb von zwei Tagen.

Das Labor befindet sich in Schelkostantsija, etwa 30 Kilometer von Charkow entfernt, und ist mit Experten der US-Armee besetzt, sagte Edouard Basurin von der Donezker Volksmiliz. Er fügte hinzu, dass die tödliche Variante der kalifornischen Grippe aus diesem Labor entwichen sei. Basurin sagte weiter, dass die Behörden versuchten, den Vorfall zu vertuschen.

Der ehemalige Europaabgeordnete Eleftherios Synadinos fragte die Europäische Kommission, welche Maßnahmen ergriffen werden, um die Ausbreitung des Virus in den EU-Mitgliedstaaten zu verhindern.

Wir werden die Situation „im Auge behalten“. Er fügte hinzu, dass die Impfung „die wichtigste Maßnahme“ ist, um Grippeinfektionen zu verhindern.

Der ukrainische „Faktenchecker“ StopFake behauptete, die Nachricht sei „gefälscht“, brachte aber keine Gegenargumente vor.

Hier noch das gesicherte Video. Ab min. 3 mit englischen Untertiteln.