Unabhängige News und Infos

Anleitung zur Hirntötung: ‚Der Konjunktiv II‘

Anleitung zur Hirntötung: ‚Der Konjunktiv II‘

Teil 1: Was sie tun

Am 4. Juli 2021 veröffentlichte das Vorzeigemagazin der Globalisten, The Economist, eine weitere apokalyptische Prognose für die nahe Zukunft unseres Planeten und den letzten Akt der Menschheit: „No Safe Place: Die 3-Grad-Celsius-Zukunft“.

In der Zusammenfassung heißt es: „Die extremen Überschwemmungen und Brände werden nicht verschwinden, aber durch Anpassung können ihre Auswirkungen gemildert werden.“

Im gesamten Bericht wurden gefälschte, manipulierte Bilder verwendet, um einen emotionalen Effekt zu erzielen. Pinguine, die kein Eis mehr haben, schwimmen auf einem Sofa im Ozean.

Eine andere Miniaturansicht mit dem Titel „Die Drei-Grad-Welt“ zeigt zehn Streichhölzer, deren Schwefelköpfe mit Photoshop so bearbeitet wurden, dass sie zehn kleinen Planeten Erde ähneln, von denen jeder größere Verbrennungen aufweist, bis die „Erde“ schließlich zu Holzkohle verbrannt ist.

Beängstigend.

Normalerweise würden solche „Nachrichten“, wenn sie in irgendeinem Blog der Verschwörungstheorie-Bewegung oder, Gott bewahre, von einem anonymen Experten auf einer Reddit- oder 8Chan-Unterseite veröffentlicht würden, nicht nur von den Administratoren umgehend gelöscht, sondern auch die Gedankenpolizei alarmiert. So kann die Verbreitung von Fake News in Europa eine Nachrichtenseite mit 50 Millionen Euro Strafe belegt werden.

Aber das kann niemals für unsere Spitzenjournalisten gelten. Niemals.