Unabhängige News und Infos

Apologie der Nation und Kritik an Caseys „benötigen wir den Staat“

Apologie der Nation und Kritik an Caseys „benötigen wir den Staat“

Bewegt man sich im Narrativ des Mainstreams, dann sind alle „nationalistischen“ oder „populistischen“ Ideen, jede Hervorhebung des Nationalen vor das Internationale, vor die Übertoleranz und das Händchenhalten, das größte Übel aller Zeiten.

Jedenfalls wenn es um unsere europäischen Nationen, sowie Amerika und Australien geht. Die „weißen“ Nationen „müssen“ sich öffnen für nichtweiße Migration, sie „müssen“ zu Melting Pots werden, sie „müssen“ Toleranz und Multikulturalität lernen, wird uns gesagt.

Ja, aber warum eigentlich? Und warum muss die Ukraine das nicht? Warum ist der nationalistische Kampf der Ukrainie um den Fortbestand der eigenen Grenzen – auch wenn diese viele russischsprachige Menschen mit in das Gebilde „Ukraine“ einschließen, die sich mehr als Russen, denn als Ukrainer identifizieren – so immens wichtig, heldenhaft und glorreich