Unabhängige News und Infos

Unabhängige News und Infos

Arzt teilt schreckliche Bilder: So verändert der Covid-Impfstoff das Blut

Arzt teilt schreckliche Bilder: So verändert der Covid-Impfstoff das Blut

Der britische Arzt Philippe van Welbergen hat Blutproben von Patienten genommen, die nach der Behandlung mit dem Corona-Impfstoff Nebenwirkungen erlitten. Er nahm Blutproben und legte sie unter ein gewöhnliches Mikroskop.

Das Bild oben zeigt rote Blutkörperchen von jemandem, der nicht gegen Corona geimpft wurde (links) und Blut von jemandem, der den Moderna-Impfstoff genommen hat (rechts). Die Unterschiede sind offensichtlich: Die Blutzellen auf der linken Seite sind schön rund und gleichmäßig verteilt, während die Blutzellen der geimpften Person zerknittert und verklumpt aussehen.
Es sieht aus, als ob das Blut vergiftet wurde.

Auf der rechten Seite sind auch goldfarbene „Röhren“ zu sehen. Die gleichen Strukturen wurden von den spanischen Forschern beobachtet, die entdeckten, dass die Impfstoffe von Pfizer und AstraZeneca Graphenoxid enthalten.

„Man muss kein Hämatologe sein, um zu sehen, dass mit dem Blut auf der rechten Seite etwas nicht stimmt“, sagte die Gesundheitsökonomin Jane Ruby in der Stew Peters Show. „Es sieht aus, als wäre das Blut vergiftet worden.“

Weitere Bilder sind im Video zu sehen:

Wir wissen heute, dass Corona-Impfstoffe, insbesondere die von Pfizer und Moderna, Blutgerinnsel verursachen, die zu Schlaganfällen, Herzinfarkten und Herzmuskelentzündungen sowie zum Guillain-Barré-Syndrom führen können.

„Das muss jetzt aufhören“, sagte Moderator Stew Peters. „Das sind gefährliche Sticheleien, die fälschlicherweise als Impfstoffe bezeichnet werden und die man Ihren Kindern injizieren will. Es ist völlig wahnsinnig. Das sind giftige Injektionen.“