Unabhängige News und Infos

Biden Administration: „Es ist absolut auch Sache der Regierung“ zu wissen, wer geimpft worden ist und wer nicht
Xavier Becerra, Sekretär des Department of Health and Human Services, sagt im US-Kapitol aus © Tasos Katopodis/Pool via REUTERS

Biden Administration: „Es ist absolut auch Sache der Regierung“ zu wissen, wer geimpft worden ist und wer nicht

Xavier Becerra Sekretär von der US-Gesundheitsbehörde zog die Augenbrauen hoch, nachdem er erklärt hatte, dass es „auch absolut eine Sache der Regierung“ ist um zu wissen, ob die Bürger gegen Covid-19 geimpft worden sind oder nicht.

Becerra, der bei der Impfkampagne des Landes mitwirkt, wurde am Donnerstag auf CNN gefragt, ob er die kürzlich angekündigte „Tür-zu-Tür“-Strategie von Präsident Joe Biden verteidigen wolle, mit der die Menschen überzeugt werden sollen, sich impfen zu lassen.

Zahlreiche republikanische Gesetzgeber und Experten haben die aggressive Impfkampagne des Weißen Hauses kritisiert – das 160 Millionen Amerikaner in den kommenden Tagen mindestens eine Impfdosis erhalten sollen – und sagten, die Entscheidung, sich impfen zu lassen oder nicht, hänge von der Entscheidungsfreiheit ab.

Becerras jüngster Kommentar ließ bei diesen Kritikern die Alarmglocken schrillen, als er Bidens „Tür-zu-Tür“-Strategie erweiterte, indem er sagte, dass es „absolut“ Sache der Regierung sei, zu wissen, ob Individuen geimpft worden seien, angesichts des Geldes, das die Regierung für die Bemühungen während der Pandemie ausgegeben habe.

„Vielleicht sollten wir darauf hinweisen, dass die Bundesregierung Billionen von Dollar ausgeben musste, um die Amerikaner während dieser Pandemie am Leben zu erhalten und Menschen daran hindern, sich mit Covid zu infizieren und zur Wiedereröffnung der Wirtschaft beizutragen“, sagte Becerra.

Er fügte dann noch hinzu, dass „Klopfen an einer Tür nicht gegen das Gesetz verstoße“ und „es ist auch unsere Sache“, um sicherzustellen, dass die Amerikaner sich wohlfühlen und sich durch die Impfung frei bewegen können.

Becerra sagte, es gebe keine unmittelbaren Pläne für die Bundesregierung, einzugreifen und spezifischere Anweisungen an ungeimpften Personen zu geben, die an großen Veranstaltungen teilnehmen oder ohne Gesichtsmaske Geschäfte betreten, und argumentierte, dass die Regierung von Biden derzeit lokale Beamte in der Verantwortung lassen möchte.