Unabhängige News und Infos

Bilder: Ein Blick in Jeffrey Epsteins Ranch in New Mexico, in der junge Mädchen missbraucht wurden

Bilder: Ein Blick in Jeffrey Epsteins Ranch in New Mexico, in der junge Mädchen missbraucht wurden

Epsteins riesiges Anwesen war zu seinen Lebzeiten mit Überwachungskameras, Sicherheitstoren und einem Zaun gesichert. Dies sind die Fotos aus dem Inneren von Jeffrey Epsteins Ranch in New Mexico, wo der Pädophile junge Mädchen missbrauchte.

Es handelt sich um die berühmte Zorro Ranch, die sich über fast 8.000 Hektar Wüste in New Mexico erstreckt und von ihrem früheren Besitzer Jeffrey Epstein zum ersten Mal verewigt wurde.

Das Anwesen, von dem viele Mädchen behaupten, von dem in Ungnade gefallenen Finanzier vergewaltigt und misshandelt worden zu sein, ist auf diesen von DailyMail erhaltenen Fotos zu sehen.

Die Ranch ist für 27,5 Millionen Dollar auf dem Markt gelistet. Sie wurde 1993 von Epstein, über seine Holdinggesellschaft Cypress Inc. gekauft und liegt zwischen Santa Fe und Albuquerque.

Diese nie zuvor gezeigten Fotos enthüllen nun ein privates Imperium, das Epstein beaufsichtigte.

PHOTOS: Inside Jeffrey Epstein's New Mexico Ranch Where The Pedophile Abused Young Girls 2
PHOTOS: Inside Jeffrey Epstein's New Mexico Ranch Where The Pedophile Abused Young Girls 3
PHOTOS: Inside Jeffrey Epstein's New Mexico Ranch Where The Pedophile Abused Young Girls 4
PHOTOS: Inside Jeffrey Epstein's New Mexico Ranch Where The Pedophile Abused Young Girls 5
PHOTOS: Inside Jeffrey Epstein's New Mexico Ranch Where The Pedophile Abused Young Girls 6

Zwei Frauen schilderten im Gerichtssaal unter Tränen ihre sexuellen Übergriffe und ihr Leid, zwei Tage bevor er in seiner New Yorker Gefängniszelle Selbstmord beging, während er wegen Sexhandels vor Gericht stand.

Jane Doe, eine der Überlebenden, erinnerte sich, dass sie 2004 im Alter von 15 Jahren auf die Zorro Ranch gebracht wurde. Epstein soll sie stundenlang missbraucht und ihr die Jungfräulichkeit genommen haben, sagt sie.

Sie war nicht die Einzige, die von Misshandlungen auf dem weitläufigen Anwesen berichtet hatte. Auch Virginia Giuffre berichtete, dass sie auf die Santa Fe County Ranch des Milliardärs gebracht wurde, die über einen privaten Flugplatz verfügte.

Maria Farmer sagte, Epstein und seine Untergebene und Mitverschwörerin Ghislaine Maxwell, hätten ihre Schwester Annie 1996 auf die Ranch geflogen und sie angegriffen.

Epstein unternahm umfangreiche Anstrengungen, um den Zugang zu der Ranch einzuschränken, die vom Bureau of Land Management für 423 Acres gepachtet wurde, wie aus den Verkaufsunterlagen hervorgeht.

Letztes Jahr wurde die Zorro Ranch zum Verkauf angeboten. Jetzt steht sie in der Sonne New Mexicos wie eine Geisterstadt, von der nur noch die Erinnerung an ihren grausamen Besitzer übrig ist.

Alberto Pinto, ein prominenter, in Marokko geborener Fotograf und Innenarchitekt, entwarf die Innenräume der Hauptvilla, die sich über rund 30.000 Quadratmeter erstreckt. Es verfügt über vier Schlafzimmer, einen großen Innenpool und einen Fitnessraum, eine große Sitzecke und eine Küche, die „außergewöhnlich für ein ganzes Kochteam ausgestattet ist“.

Drohnenaufnahmen über Epsteins Ranchhaus in New Mexico:

PHOTOS: Inside Jeffrey Epstein's New Mexico Ranch Where The Pedophile Abused Young Girls 10
PHOTOS: Inside Jeffrey Epstein's New Mexico Ranch Where The Pedophile Abused Young Girls 11
PHOTOS: Inside Jeffrey Epstein's New Mexico Ranch Where The Pedophile Abused Young Girls 12
PHOTOS: Inside Jeffrey Epstein's New Mexico Ranch Where The Pedophile Abused Young Girls 13
PHOTOS: Inside Jeffrey Epstein's New Mexico Ranch Where The Pedophile Abused Young Girls 14
PHOTOS: Inside Jeffrey Epstein's New Mexico Ranch Where The Pedophile Abused Young Girls 15
PHOTOS: Inside Jeffrey Epstein's New Mexico Ranch Where The Pedophile Abused Young Girls 16
PHOTOS: Inside Jeffrey Epstein's New Mexico Ranch Where The Pedophile Abused Young Girls 17
PHOTOS: Inside Jeffrey Epstein's New Mexico Ranch Where The Pedophile Abused Young Girls 18

Die Zimmer, die größtenteils nach Osten ausgerichtet sind, bieten einen Blick auf die Sangre de Christo-Berge und die Cerro Pelon-Ranch.

In der Nähe befindet sich das Haus des Hausmeisters mit zwei Schlafzimmern, dessen offene Veranda mit Blick auf einen grünen Garten von Weinreben umrankt wird.

Ein „kleines Dorf aus Wohn- und Arbeitsgebäuden“ direkt am Haupteingang der Ranch, die Ranch Central, beherbergt Epsteins Arbeitskräfte.

Das fröhliche Aussehen von Gebäuden wie dem Gelben Haus, dem Roten Haus und dem Bunkhouse, die in Primärfarben gestrichen sind, steht im Widerspruch zu den düsteren Ereignissen, die sich während Epsteins Anwesenheit an diesem Ort zugetragen haben.

Die Ranch sollte so eigenständig und privat wie möglich sein. Davon waren Epstein und seine „Gäste“ durch ihre Abgeschiedenheit und überwältigende Größe überzeugt.

Sie verfügt über eine eigene Feuerwache mit einem funktionierenden Motor und Löschwassertanks mit einer Kapazität von 5.000 Gallonen in der Nähe des Haupthauses und 10.000 Gallonen in der Ranch Central.

Gewächshäuser beherbergen einen großen Gemüsegarten und bieten ein Zuhause für die einzigartige Ökologie der Ranch.

PHOTOS: Inside Jeffrey Epstein's New Mexico Ranch Where The Pedophile Abused Young Girls 20
PHOTOS: Inside Jeffrey Epstein's New Mexico Ranch Where The Pedophile Abused Young Girls 21
PHOTOS: Inside Jeffrey Epstein's New Mexico Ranch Where The Pedophile Abused Young Girls 22
PHOTOS: Inside Jeffrey Epstein's New Mexico Ranch Where The Pedophile Abused Young Girls 23

Larry Visoki, Epsteins Privatpilot, wohnte im Blauen Haus, das sich in der Nähe des westlichen Randes des Grundstücks befand. In Maxwells Prozess sagte Visoki, über die prominenten Passagiere aus, die er an Bord von Epsteins Flugzeug flog, wie etwa den ehemaligen Präsidenten Bill Clinton.

Wenn Visoki in New Mexico war, lebte er in einem 1.650 Quadratmeter großen Haus mit zwei Schlafzimmern, zwei Badezimmern, einer Doppelgarage, einem Tennisplatz und Basketballkörben.

Ganz in der Nähe befinden sich die Ställe, die sich über 6.200 Quadratmeter erstrecken und acht Boxen, eine Sattelkammer, ein Büro, Heu- und Futterlager sowie drei kleine Tierunterkünfte umfassen.

Das riesige Anwesen war zu Epsteins Lebzeiten mit Überwachungskameras, Sicherheitstoren und einem Zaun gesichert.

Stephanie Garcia Richards, die Landbeauftragte von New Mexico, versuchte erfolglos, die Verträge des Staates mit Epstein zu kündigen, und erklärte 2019 gegenüber CBS, dass der Staat ihrer Meinung nach keine Geschäfte mit einem verurteilten Pädophilen machen sollte.

Ihre Bemühungen wurden behindert, ebenso wie ihre Bemühungen, das Grundstück zu besichtigen, behauptete sie. Sie hofft wahrscheinlich, dass derjenige, der das Anwesen als nächstes kauft, viel weniger zu verbergen hat.