Unabhängige News und Infos

COVID und Nulltoleranz für Ungeimpfte
Mercola

COVID und Nulltoleranz für Ungeimpfte

Von Peter König: Er ist geopolitischer Analyst und ehemaliger Senior Economist bei der Weltbank und der Weltgesundheitsorganisation (WHO), wo er über 30 Jahre lang zu den Themen Wasser und Umwelt auf der ganzen Welt gearbeitet hat. Er hält Vorlesungen an Universitäten in den USA, Europa und Südamerika. Er schreibt regelmäßig für Online-Zeitschriften und ist Autor von Implosion – Ein Wirtschaftsthriller über Krieg, Umweltzerstörung und Konzerngier sowie Co-Autor des Buches von Cynthia McKinney „When China Sneezes: From the Coronavirus Lockdown to the Global Politico-Economic Crisis“ (Clarity Press – November 1, 2020).

Kurz nachdem dieses Interview von Central TV Russia aufgezeichnet wurde, veröffentlichte das Europäische Parlament eine bahnbrechende Erklärung, in der es sich gegen die Agenda für das Impfmandat ausspricht, weil sie gegen die grundlegenden Menschenrechte verstößt. Dies ist eine bahnbrechende Nachricht, die einen weiteren Schritt des bewussten Erwachens signalisiert, die Menschenwürde und die Menschenrechte zurückzubringen, dass keine Diktatur das wegnehmen kann, was der Menschheit gehört – fundamentale Menschenrechte – genauso wie das Leben selbst. Siehe hier.

Im Folgenden finden Sie die Abschrift des Interviews von Peter Koenig mit Central TV Russia.

*

Central TV Russia: Ist der Kurs auf Nulltoleranz gegenüber den Ungeimpften in der Welt eingeschlagen?

Peter Koenig: Ja, es scheint so zu sein, dass es vor allem in der westlichen Welt eine starke Diskriminierung der Ungeimpften gibt. Die Ungeimpften haben einen sehr guten Grund, sich nicht mit einer experimentellen mRNA-Injektion impfen zu lassen, die nach Meinung vieler Wissenschaftler und sogar nach US-Statistiken (CDC) und europäischen Statistiken (EMA) mehr Menschen getötet hat als Covid.

Die Mainstream-Medien werden dafür bezahlt, Sie im Namen der Regierungen anzulügen, und zwar im Namen aller 193 UN-Mitgliedsregierungen. Das sollte Ihnen schon sagen, dass hier etwas grundlegend falsch läuft. Dass alle 193 UN-Mitgliedsregierungen sowie die UNO selbst einseitig dieselbe falsche Darstellung vertreten, nämlich dass Covid eine tödliche Krankheit sei. Das ist sie aber nicht.

Sie ist nicht tödlicher als die gewöhnliche Grippe. Und das nach den eigenen Worten von Dr. Anthony Fauci, der in einem von Experten geprüften Artikel im New England Journal of Medicine (NEJM) im Februar 2020 – „Navigating the Uncharted“ – schreibt, dass die Sterblichkeitsrate bei Covid-19 ungefähr die gleiche ist wie bei der gewöhnlichen Grippe.

Seltsamerweise war die gewöhnliche Grippe im Jahr 2020 so gut wie verschwunden. Wurden alle Opfer der gewöhnlichen Grippe in „Covid-Fälle“ umgewandelt?

CTV: Warum hat man sich für eine strenge Politik gegenüber den Ungeimpften entschieden? Und wird es noch schlimmer werden?

PK: Ja, es kann noch schlimmer werden, wenn wir uns als Volk nicht entschieden gegen diese unsinnige und repressive Zwangsimpfungspolitik wehren.

Was zumindest in der westlichen Welt geschieht – ich weiß nicht genug, um das Gleiche über Russland zu sagen -, ist eine unerbittliche Nötigung und Erpressung der Menschen, sich impfen zu lassen oder andernfalls – das heißt, dass Menschen, die sich entscheiden, sich nicht mit dieser oft tödlichen experimentellen mRNA-Impfung impfen zu lassen – tatsächlich ihren Arbeitsplatz verlieren, ihr Einkommen und den Lebensunterhalt für ihre Familien verlieren.

Die Ausgrenzung und Diskriminierung von Menschen, die sich nicht impfen lassen, mit einem so genannten QR-Code-Impfschein“ ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

Dies ist in fast jedem Land der Welt, das sich selbst eine „Demokratie“ oder den Anschein einer Demokratie nennt, ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Das ist Erpressung – und ein staatliches Verbrechen, das ähnlich verfolgt werden sollte wie die Nazi-Verbrecher im Nürnberger Prozess verfolgt wurden.

CTV: Welche Einschränkungen gibt es in der Schweiz für diejenigen, die nicht geimpft sind?

PK: Sie sind so ziemlich die gleichen wie anderswo in Europa. Um ein Restaurant zu betreten, müssen Sie den QR-Code auf Ihrem Handy zusammen mit Ihrem Ausweis vorzeigen, der beweist, dass Sie entweder geimpft sind oder negativ getestet wurden (dies ist nur 5 Tage gültig) oder dass Sie geheilt sind und Antikörper haben. Letzteres gilt allerdings nur, wenn Ihre Covid-Infektion durch einen PCR-Test nachgewiesen wurde – was an sich schon ein absoluter Irrtum ist, denn jedes Labor kann bescheinigen, dass Sie Covid hatten und nun Covid-Antikörper haben.

Die Regierungsangestellten werden nachdrücklich aufgefordert, sich impfen zu lassen, d. h., wenn sie bis zu einem bestimmten Datum nicht geimpft sind, kann ihr Arbeitsvertrag gekündigt werden.

Die Regierung empfiehlt die gleichen strengen Regeln auch den privaten Arbeitgebern in der Schweiz, und viele halten sich daran, weil sie befürchten, auf die eine oder andere Weise von der Regierung „sanktioniert“ zu werden.

Es besteht kein Zweifel, dass wir uns sehr schnell auf eine Gesundheitsdiktatur zubewegen. Eigentlich sind wir schon dort – und das in weniger als 2 Jahren.

Das Gute daran ist jedoch, dass die Menschen, die nicht geimpft sind und sich bisher gegen die Impfung gewehrt haben, immer stärker werden. Mit jeder neuen Einschränkung nimmt ihre Zahl zu und ihr Unwille, sich impfen zu lassen, wird stärker.

CTV: Warum muss das Virus im dritten Jahr der Pandemie durch administrative Maßnahmen wie QR-Codes und Zertifikate bekämpft werden?

PK: Weil die Regierungen eine sehr strenge Agenda haben. Das Virus, das nicht stärker ist als eine gewöhnliche Grippe, hätte schon vor langer Zeit ausgerottet werden können.

Aber es steckt eine andere, viel stärkere Agenda dahinter. Diese bösen Wesen, die hinter dieser „Pandemie“ stecken – die eigentlich keine Pandemie ist – wollen innerhalb von zehn Jahren folgendes erreichen, weshalb sie auch UN-Agenda 2030 genannt wird

i) Eine massive Reduzierung der Weltbevölkerung, sie sind Eugeniker;

ii) eine totale Digitalisierung von allem, einschließlich des menschlichen Gehirns, daher der QR-Code. Er wird jedes Detail von uns Individuen speichern, einschließlich unserer DNA, so dass wir durch solche Kurzwellen wie 5G und bald 6G manipuliert werden können, für die überall in Europa und den USA Antennen aufgestellt wurden – und sie werden schließlich den gesamten Globus umspannen.

Laut dem Buch „The Great Reset“ von Klaus Schwab vom WEF werden die Menschen zu „Transhumanen“ – das sagte Klaus Schwab 2016 in einem Interview im französischen Fernsehen; und

iii) Durch unzählige und endlose Insolvenzen kleiner und mittlerer Unternehmen rund um den Globus wird Kapital von unten und der Mitte nach oben transferiert. Das ist der Grund, warum die 20 größten Milliardäre ihr Vermögen in den ersten 18 Monaten dieser Plandemie um umgerechnet mehr als 250 Milliarden Dollar vermehrt haben, während der Rest der Welt, insbesondere in den Entwicklungsländern, in bittere Armut abgerutscht ist.

Das sollte zu denken geben.

CTV: Warum ist es unmöglich, das Virus mit Impfstoffen zu bekämpfen, weil die ganze Welt, einschließlich der Kinder und Neugeborenen, nicht geimpft ist?

PK: Weil es keinen wirksamen Impfstoff gibt, zumindest nicht im Westen. Ich spreche nicht von Russland. Die russischen Zuhörer mögen ihre eigenen Schlussfolgerungen ziehen.

Aber vor allem, weil es keinen Bedarf für einen Impfstoff gibt. Es handelt sich um eine Krankheit, die der gewöhnlichen Grippe ähnelt und mit vielen verschiedenen Medikamenten behandelt werden kann, von denen einige vor kurzem sogar von der US-amerikanischen CDC zugelassen wurden, wie Ivermectin und Hydroxychloroquin und andere. Es sind einfache und billige Medikamente, die Patienten heilen können. Bewiesen. Aber sie sind nicht beliebt, weil Big Pharma kein Geld mit ihnen verdient; aber was noch wichtiger ist, sie erfüllen nicht die zuvor erwähnte 3-Punkte-Agenda.

Da Sie auf Kinder anspielten, ja, jetzt wollen sie sogar Kinder impfen – bis hinunter zu 2-Jährigen, und in einigen Teilen Europas und der USA können Kinder unter dem Druck ihrer Schulen selbst entscheiden, ohne elterliche Zustimmung – ich wiederhole, ohne elterliche Zustimmung – mit diesem experimentellen mRNA-Gen-verändernden Impfstoff „geimpft“ zu werden.

Dies ist ein weiteres Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

Wenn wir, die Menschen, nicht aufwachen und diesen Betrug biblischen Ausmaßes erkennen, werden wir in der Tat für die nächsten 9 Jahre in diesem Netz aus Lügen und Betrug, neuen Varianten usw. gefangen sein.

Das dürfen wir nicht zulassen.

CTV: Sind Sie auch der Meinung, dass nur die nächste Generation in der Lage sein wird, Covid zu besiegen, weil die Impfskeptiker, um eine kollektive Immunität zu erreichen, mehr als 90 Prozent der Welt geimpft werden müssen, ist das in den nächsten Jahren unrealistisch?

PK: Nein, ich bin nicht der Meinung, dass nur die nächste Generation das Covid ausrotten kann.

Wir können es schaffen, aber wir müssen uns gegen tyrannische Regierungen wehren – stellen Sie sich vor, alle 193 UN-Mitgliedsländer folgen im Grunde demselben Narrativ!

Da stimmt doch etwas nicht?

Die Situation in Russland ist vielleicht ganz anders als im Westen. In Russland und China beispielsweise wird den Menschen keine unbewiesene mRNA-Injektion verabreicht, sondern ein herkömmlicher Impfstoff, dessen Wirksamkeit sich seit Jahrzehnten bewährt hat.

Zurück in den Westen: Die Menschen, die sich nicht „gegen Covid“ impfen lassen wollen, sind keine Impfgegner, sondern aufgeklärte Menschen. Sie wissen, was sie tun und warum sie diese potenziell tödliche experimentelle Impfung nicht wollen.

Und in dem Maße, wie die Zahl dieser Menschen, dieser aufgeweckten und gut informierten Menschen, wächst, können wir diese Tyrannei tatsächlich überwinden und wieder zu menschlichen Werten zurückkehren.

Vielleicht zu einem anderen Satz menschlicher Werte – Werte, die nicht nur auf Konsum ausgerichtet sind, sondern auf Solidarität, auf die Souveränität von Staaten und Gesellschaften – und mit Menschen und Gesellschaften, die sich von dieser zerstörerischen, sehr zerstörerischen GLOBALISIERUNG distanzieren werden.

Nur weil wir in dieser von außen aufgezwungenen Globalisierung leben, konnte das Unmögliche passieren.

Die Antwort ist:

  • Zurück zur Solidarität
  • Zurück zu souveränen Staaten
  • Zurück zu Autonomie und freundschaftlichen Beziehungen.